Wolfgang Hohlbein – Die Wiederkehr

Die Chronik nimmt wieder Fahrt auf

Was bisher geschah: -SPOILER BEGINN- Der Unsterbliche Andrej Delãny erlebt seine erste Transformation, nachdem er vergeblich versucht hat, die Überlebenden der Inquisition seines Heimatdorfes zu retten. Mit neuen Kräften ausgestattet gelingt es ihm und dem ehemaligen Sklavenschiffskapitän Abu Dun aus einer Falle des walachischen Fürsten Vlad Țepeș zu entkommen. Doch Andrejs Ziehsohn Frederic tötet Vlad und ihre Seelen vereinen sich.
Zehn Jahre später treffen Andrej und Abu Dun auf werwolfartige Geschöpfe im bayerischen Trentklamm. Die Inquisition rückt näher und Andrej ist der Ergründung seiner Herkunft auf der Spur. Einige Zeit später finden er und Abu Dun in einem Zigeunerlager die Puuri Dan, welche mehr über das Geheimnis der Unsterblichkeit zu wissen scheint. Doch für Andrej endet dieses Abenteuer fast tödlich. Die Puuri Dan macht Abu Dun ebenfalls zu einem Vampyr. Es stellt sich heraus, dass das gesamte Zigeunerlager aus Vampyren besteht. Andrej sieht letztlich keine andere Möglichkeit als alle zu töten und sich damit den Zorn seiner Spezies zuzuziehen. -SPOILER ENDE-

Zum Inhalt: Auf der Suche nach dem Geheimnis ihrer Unsterblichkeit verschlägt es Andrej und Abu Dun in das von den Türken belagerte Wien. Hier soll ein Medicus namens Franz von Breiteneck zu finden sein. Dieser kann ihnen möglicher-weise weiterhelfen. Während das osma-nische Heer unter Süleyman I. die Stadt angreift, werden Andrej und Abu Dun aktiv in der Verteidigung eingesetzt und leisten aufgrund ihrer übermenschlichen Kräfte unschätzbare Dienste. Der Oberbe-fehlshaber der Wiener Verteidiger, Niklas von Salm, scheint indes Verdacht zu schöpfen. Zudem geraten sie in einen Hinterhalt und das Auftauchen eines anderen Vampyrs, der Andrej irgendwie bekannt vor kommt, bringen die beiden Unsterblichen in ernstzunehmende Gefahr.

Meine Meinung: Nachdem Teil 4 doch recht schleppend war, kommt die Handlung hier wieder etwas in Fahrt. Erstmals gibt es klar datierte Ereignisse. Die Handlung spielt zur Zeit der Ersten Wiener Türkenbelagerung von 1529. Die Hauptcharaktere nehmen somit maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte.
Da auch Abu Dun seit dem letzten Teil ein Vampyr ist, hat der Charakter nochmals an Sympathie gewonnen. Die Suche nach der Frage ihrer Existenz wird nun zur zentralen Antriebsfeder. Auch in diesem Band erfährt man kaum Neues. Das ist schon etwas frustrierend, aber dennoch ist das Buch sehr spannend geschrieben. Es gelingt Hohlbein abermals den Leser zu fesseln.

Fazit: Man hat zwar den Eindruck auch hier nicht wirklich in der Haupthandlung voranzukommen, aber die geschilderten Ereignisse sind einfach sehr spannend dargestellt. Nicht zuletzt der unbekannte Vampyr trägt dazu bei. Alles in allem ein sehr solider Teil der Chronik.

Buchdaten: Die Wiederkehr – Wolfgang Hohlbein
Genre: Fantasy
Taschenbuch
382 Seiten
Ullstein
Erschienen: März 2004
ISBN-10: 3548258093
Preis: 8,95€

Übersicht über die Reihe:

Am Abgrund Der Vampyr Der Todesstoß Der Untergang
Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4
Rezension Rezension Rezension Rezension
Die Wiederkehr Die Blutgräfin Der Gejagte Die Verfluchten
Teil 5 Teil 6 Teil 7 Teil 8
Rezension Rezension Rezension Rezension
Blutkrieg Das Dämonenschiff Göttersterben Glut und Asche
Teil 8,5 Teil 9 Teil 10 Teil 11
Rezension Rezension Rezension Rezension
Der Schwarze Tod Der Machdi Pestmond Nekropole
Teil 12 Teil 13 Teil 14 Teil 15
Rezension Rezension Rezension Rezenion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s