Ranga Yogeshwar – Ach so!

Alltägliche Rätsel werden gelöst

CoverZum Inhalt: Mitten in der Nacht fragen wir uns, ob wir nicht schlafen können, weil gerade Vollmond ist, am Morgen, beim Blick in den Spiegel, woher die grauen Haare kommen, und mittags, warum der Knödel sich im Topf dreht. Ausgehend von ganz einfachen Fragen, erklärt Ranga Yogeshwar auf gewohnt unterhaltsame und verständliche Weise Rätsel des Alltags – und schreckt dabei auch vor Selbstversuchen nicht zurück! (Klappentext)

Meine Meinung: „Warum der der Apfel vom Baum fällt und weitere Rätsel des Alltags“, so lautet der Untertitel dieses Werkes und in der Tat geht Yogeshwar auf allerlei interessante alltägliche Rätsel ein, und löst diese. Die meisten „Rätsel“ nimmt man im Alttag einfach so hin, ohne genau darüber nach zu denken. Warum fällt denn nun der Apfel vom Baum? Der-„Is halt so.“-Mentalität sagt Yogeshwar mit diesem Buch den Kampf an.
In seinem Schreibstil kann man ihn eindeutig wieder erkennen und so schien es mir beim Lesen so, als ob er mir die Sachverhalte persönlich erklärte oder wie bei „Wissen vor 8“ im Fernsehen präsentierte. Er bleibt bei den Erklärungen sachlich und wird nicht zu kompliziert und peppt seine kurzen Kapitel mit keinen persönlichen Anekdoten auf. Das Wissen, das er vermittelt ist tatsächlich so alltagsnah, dass ich mich des Öfteren dabei erwischte, wie ich mein neu gewonnenes Wissen ungefragt zu allen möglichen Situationen preis gab. Die Mischung macht es bei diesem Buch: Neben neuen Dingen, die ich lernen konnte gab es auch einige Kapitel, bei denen ich vorher schon eine Ahnung hatte, was die Lösung des Rätsels war und mich dann nach dem Lesen daran bestätigt sah. Das ermutigt ungemein. Das Buch ist in neun große Bereiche eingeteilt, die wiederum in die kleinen Kapitel aufgeteilt sind, die die Fragen klären. Schön anzusehen sind auch die passenden Illustrationen des Autors zu den einzelnen Kapiteln.
Einen Kritikpunkt habe ich jedoch: Bei manchen Fragen z.B. „Wie wild ist die Natur?“ oder „Warum lieben wir exotische Kulturen?“ wartet man meiner Meinung nach vergeblich auf die passende Antwort. Yogeshwar beschreibt dann ein Phänomen und präsentiert eine passende Geschichte, ohne die Frage auch nur im Ansatz zu klären. Gerade bei „Warum sind Computerspiele so gefährlich anziehend?“ oder „Wohin führt die digitale Durchsichtigkeit“ meint man ihn gar mit einem erhobenen Zeigefinger reden zu sehen. Doch der Großteil der Fragen ist wirklich klasse und enthält sowohl Antwort als auch Erklärung.
Ach so! ist bereits das zweite Buch Yogeshwars in diesem Stil. Bisher kenne ich den Vorgänger Sonst noch Fragen? zwar noch nicht, aber das werde ich mit Sicherheit nachholen.

Fazit: Das Buch ist absolut zu empfehlen! Nimmt man es in die Hand um zwischendurch etwas kurzes zu lesen, kann es leicht passieren, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Wissen zu bestimmten Fragen wird einfach und gezielt vermittelt und besticht durch Alltagstauglichkeit. Wenn man sich das nun alles auch noch merken könnte…

Buchdaten: Ach so! – Ranga Yogeshwar
Genre: Sachbuch
Taschenbuch
304 Seiten
KiWi
Erschienen: 18. November 2010

ISBN: 9783462042658
Preis: 8,95€
Zum Verlags-Special mit Abbildungen der Illustrationen klickt >>hier<<.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s