Michelle Stöger (Hrsg.) – Maria, Mord und Mandelplätzchen

Ein gelungenes weihnachtliches Krimi-Potpourri

Zum Inhalt: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4, dann steht der Mörder vor der Tür! Und das nicht nur in der Nachbarschaft: Gemeuchelt, vergiftet und die Waffe gezückt wird innerhalb ganz Deutschlands – und das zur Weihnachtszeit! Besinnlichkeit war gestern, denn jetzt lehren uns die besten Regiokrimi-Autoren das Fürchten. Sehen Sie sich also vor, wenn es an Heiligabend bei Ihnen an der Haustür klingelt…(Quelle)

Meine Meinung: Am Anfang war ich etwas skeptisch. Ich habe bereits drei Fantasy-Weihnachts-Anthologien, bei denen nur die wenigsten Beiträge wirklich gut waren. Doch da hier eine Kluftinger-Weihnachtsepisode enthalten ist, habe ich mich an diesem Buch versucht. Von den meisten Autoren habe ich noch nie etwas gehört und dachte daher, es würde mehrere Geschichten um Kriminalkommissare geben, die in den Serien der Autoren auftauchen, eben so wie bei Klüpfel/Kobr und Klufti. Doch dem war leider nicht so. Was ich stattdessen bekommen habe, war ein Potpourri aus verschiedensten Geschichten in denen nicht selten ein Mord begangen oder Mysterien aufgedeckt werden. Überraschenderweise waren die Geschichten wirklich gut. Keine einzige hat mich gelangweilt oder gar verärgert – sie waren originell und gut geschrieben.
Mein Favorit ist unter anderem Dorianna von Zoe Beck. Am wenigsten gefallen hat mir Die Geburt des Herrn J. von Friedrich Ani – sie war mir zu verworren.
Besonders schön fand ich die Idee, zu jeder Geschichte den Handlungsort hervorzuheben und sie auch noch quer über Deutschland zu verteilen.
Ich bin auf jeden Fall durch dieses Buch auf sehr interessante Autoren aufmerksam geworden und werde die eine oder andere Serie wohl nun näher ins Auge fassen.

Fazit: Diese weihnachtliche Krimianthologie kann ich wirklich empfehlen, denn es gab keine Geschichte, die negativ aus dem Rahmen fiel, eher im Gegenteil. Sie ist ideal als Krimi-Adventskalender zu lesen, doch auch als Weihnachtsgeschenk angemessen.

Buchdaten: Maria Mord und Mandelplätzchen – Michelle Stöger (Hrsg.)
Genre: Kriminal-Anthologie
Taschenbuch
336 Seiten
Knaur
Erschienen: 04. Oktober 2011 
ISBN: 978-3-426-51013-1
Preis: 9,99€

Autoren der Anthologie: Gisa Pauly, Helga Beyersdörfer, Regine Kölpin, Zoe Beck, Gisa Klönne, Christiane Franke, Nicola Förg, Richard Birkefeld, Ingrid Noll, Susanne Mischke, Sandra Lüpkes, Cornelia Kuhnert, Romy Fölck, Sabine Trinkaus, Judith Merchant, Doris Bezler, Wolfgang Burger, Tatjana Kruse, Maritha Erfurth, Petra Busch, Sabine Thomas, Volker Klüpfel/Michael Kobr, Friedrich Ani und Andreas Föhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s