Ruth Moschner – Dicke Möpse

Absolut langweilig

Zum Inhalt: Wasserscheue Zwergnilpferde, eifersüchtige Giraffenbullen und zwei Möpse, die dringend eine Diät nötig hätten – das ist der Alltag von Tierpflegerin Rosi. Außerdem sind da noch ihre Freundin Carla, die versucht, sich ihren Mr. Right im wahrsten Sinne herbeizuzaubern, und natürlich die Männer: Erst hat Rosi einen One-Night-Stand mit dem neuen Chef, dann fällt sie auch noch auf einen Betrüger rein. Ob das der richtige Weg zur großen Liebe ist? (Quelle)

Meine Meinung: Ich bin bekennender Mops-Liebhaber und so muss jedes Buch mit einem Mops auf dem Cover und im Inhalt mein Regal bereichern und so bin ich auch zu diesem Werk gekommen. Doch leider hat mich auch dieses wieder einmal enttäuscht. Vielleicht bin ich abermals mit falschen Erwartungen an dieses Buch herangegangen… ewartet habe ich eigentlich nur leichte Lektüre zum Entspannen und zwei pummelige Möpse, die ganz dringend eine Diät nötig haben. Letzteres gab es in dem Buch, klar, doch ich habe mir viel mehr davon erhofft. Zum einen gehören die Möpse nicht der Protagonistin und so werden sie nur am Rande mal erwähnt und tauchen selbst nur ungefähr drei Mal auf, so kommt der Charme dieser Hunde leider nicht rüber. Zum anderen bekommt man so den Kampf, den man mitunter durchführen muss, um einen Mops zu einer besseren Figur zu verhelfen gar nicht live mit, der Leser bekommt nur davon erzählt. Schade! In dieser Hinsicht war das Buch schon einmal ein großer Flop.
Doch auch die Handlung ist nicht nur primitiv sondern absolut langweilig. Rosi sucht verzweifelt nach einem Partner – so verzweifelt, dass sie es auch am anderen Ufer versucht – und hört ihre biologische Uhr ticken. Dummerweise ist das Buch in Ich-Perspektive erzählt und so jammert sie dem Leser von ihrem Leid vor. Fürchterlich! Zudem hat sie einige Dates, bei denen ich mir nur die Haare raufen könnte – mit solchen Kerlen würde ich mich niemals einlassen. Auch dass sie sich beruflich nicht weiterbildet und sich in ihrem Beruf gegenüber manchem Kollegen nicht durchzusetzen vermochte, hat mich wirklich die Haare raufen lassen. Somit ist mir Rosi als Hauptcharakter auch nie wirklich sympathisch geworden. Und die Liebe-auf-den-ersten-Blick-Beziehung ihrer Freundin war nicht mal mehr als kitschig zu beschreiben, sondern war so übertrieben, dass es fast schon ironisch gemeint sein konnte, doch dass hätte nicht zum Humor des Buches gepasst – der ist nämlich nicht vorhanden! Als es dann – endlich nach langem Gelaber über die Liebe – zu einem Finale kam, war das Ende einfach zu offensichtlich und platt.
Mich hat das Buch wirklich sehr genervt und gelangweit – durchgelesen habe ich es nur, weil es so kurz war.

Fazit: Mich hat das Buch in keiner Weise überzeugt: Der Hauptcharakter ist unsympathisch und heult dem Leser nur ihr Leid vor, zudem steht sie selbst nicht für sich ein. Die Handlung ist langweilig und gegen Ende zu vorhersehbar. Doch das schlimmste ist, dass die Möpse – trotz Coverbild und Titel – im Hintergrund herumdümpeln und eingentlich keine wirklich große Rolle spielen, wenn sie auch am Ende der Schlüssel zum Finale sind. Für mich viel zu platt und gehaltlos und nicht mehr zu empfehlen!

Buchdaten: Dicke Möpse – Ruth Moschner
Genre: Frauen-Literatur
Taschenbuch
272 Seiten
Rowohlt
Erschienen: 1. Oktober 2010
ISBN: 978-3-499-24951-8
Preis: 8,95€

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kerstin sagt:

    Bei der Autorin und dem Titel war ja fast klar, daß es nur eine Mogelpackung sein kann. „Dicke Möpse“ klingt doch klasse, wird deswegen schon gekauft werden, da ist der Inhalt doch zweitrangig…

    1. horrorbiene sagt:

      Trotzdem schade, wenn man so wie ich, Möpse mag. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s