Will Hill – Department 19 – Die Mission

Moderene Fortsetzung fantastischer Klassiker

Department 19 - Die MissionDepartment 19 – Die Mission ist der Auftakt einer Serie mit mir bisher unbekannter Länge. Eine Auflistung der bislang erhältlichen Teile erfolgt unten.

Zum Inhalt: Jamies Leben wird nie wieder dasselbe sein. Sein Vater tot, seine Mutter vermisst und er selbst von einem Hünen namens Frankenstein entführt – an einen Ort wie aus einem Science-Fiction-Film. Hier residiert die geheimste Organisation der britischen Regierung: das Department 19. Verantwortlich für die Bekämpfung des Übernatürlichen. Gegründet vor über einem Jahrhundert von niemand Geringerem als Abraham van Helsing, dem Erzfeind des Grafen Dracula … Mit der Hilfe von Frankensteins Monster, einem schaurig-schönen Vampirmädchen mit ganz eigenen Absichten und den Mitgliedern der Organisation muss Jamie nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch seine Mutter vor einem grauenvollen, übermächtigen Vampir retten – während etwas viel Älteres sich regt, das selbst das Department 19 nicht bezwingen kann … (Quelle)

Meine Meinung: Die Idee eine moderne Jugendbuch-Fortsetzung des Klassikers Dracula von Bram Stroker zu schreiben und diese auch noch mit einer eben solchen Fortsetzung von Mary Shelleys Frankenstein zu verbinden ist wirklich genial. Die Geschichte ist mehr oder weniger „klassisch“ für ein Jugendbuch aufgebaut: Der Vater verstirbt früh, doch um seinen Tod ranken sich viele Vermutungen, denn er wurde vor den Augen der Familie von seltsamen schwarz gekleideten Männern erschossen, während sich etwas Böses in den Bäumen herumtrieb. Nach diesem Schicksalsschlag musste Jamie (16) oft umziehen, konnte nie Fuß fassen und Freunde finden und war ein typischr Außenseiter. Nachdem nun auch seine Mutter verschwunden ist, taucht ein Monster auf, dass ihn zu einer geheimen Organisation mitnimmt und sich ihm als Frankenstein vorstellt. Dort stellt er fest, wie tief der Verrat ging, den sein Vater begangen hat und dass die Welt voll ist von Wesen, die er eigentlich nur aus Büchern kennt – selbstverständlich hat er sowohl Dracula als auch Frankenstein gelesen. Nun muss die Mutter aus den Fängen des Bösen befreit werden, doch genießt diese Mission keine Priorität und Jamie muss sich selbst durchschlagen. Dabei findet er nicht nur sich selbst und den wahren Hintergrund des Todes seines Vaters, sondern wird eher ungewollt vom tragischen gescheiterten Jungen zum strahlenden Helden.
Das Buch ist gut geschrieben und ließ sich prima flüssig lesen. Ergänzt wurde der Fließtext durch Episoden aus der Vergangenheit. Z.B. begleitet der Leser Van Helsing bei einem Auftrag 1902, der schließlich zur Gründung von Department 19 führt. Diese Episoden sind sehr aufschlussreich und vermitteln viel Hintergrundinfo, die die Organisation plastischer erscheinen lassen und die auch das Ende und damit den Aufhänger für den nächsten Band bietet: Das Böse ist mit der Leiche von Graf Dracula wieder aufgetaucht und nun mus verhindert werden, dass der gefährlichste Vampir erstarkt. Obwohl mir diese Einschübe aus Erzählungen aus der Vergangenheit im Prinzip sehr gut gefallen, haben sie mich hier etwas gestört. Das mag vielleicht daran liegen, dass die Episoden in mehrere kleine Teile geteilt und immer mal wieder eingeschoben wurden. So hatte ich kaum Zeit Jamie näher kennen zu lernen und zu verstehen, da stand schon die erste Episode an und wupps, ich war raus aus der Geschichte. Dies hat meinen Lesefluss und auch meine Lesefreude etwas getrübt. Dies hat dazu geführt, das bei diesem eigentlich gut geschriebenen, thematisch exzellenten und auch spannenden Buch der Funke nicht übergesprungen ist. Ich habe zwar gelesen, was Jamie unternahm um seine Mutter zu finden, doch mitfiebern konnte ich irgendwie nicht.

Fazit: Die Reihe Department 19 ist eine Reihe für Jugendliche, die sich erfirschenderweise auf die Klassiker Dracula und Frankenstein bezieht und die Figuren daraus bzw. ihre direkten Nachfahren in der heutigen Welt agieren lässt. Der Kitsch, der sonst häufig Vampirromanen anhaftet, fehlt hier dadurch, obwohl eine kleine Liebelei in einem Jugendbuch natürlich nicht fehlen darf. Aufbau und Inhalt des Buches sind ebenfalls klassisch für ein Jugendbuch. Neu sind die zahlreichen Einschübe aus der Vergangenheit, die mehr Hintergrundinfos liefern, mir jedeoch den Lesefluss kaputt gemacht haben.

Bewertung_08_hBuchdaten: Department 19 – Die Mission – Will Hill
Band eins von Department 19
Originaltitel: Department 19
Genre: Jugend-Thriller
Gebunden
493 Seiten
Piper
Erschienen: 21. September 2012
ISBN: 978-3-7857-6080-2
Preis: 14,99€

Department 19 in der Übersicht:

  1. Teil: Die Mission
  2. Teil: Die Wiederkehr
Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das Buch liegt auch noch auf meinem SuB. Ich bin sehr gespannt nach deiner Rezension, wie es mir gefallen wird.
    LG
    Yvonne

    1. horrorbiene sagt:

      Steppenwolf hat auch spontan gesagt, dass das Buch wohl was für ihn wäre. Ich bin gespannt, was du zum Buch sagst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s