Christian Bieniek – Karo Karotte und der geheimnisvolle Schatz

Witzig und spritzig – so sollen Kinderbücher sein!

Karo Karotte und der geheimnisvolle Schatz ist der zehnte Teil einer Reihe um ebenjene Karo und ihre Freundinnen.

Zum Inhalt: Karo Karotte hat alle Hände voll zu tun, denn ihre Eltern sind verreist. Doch statt lecker von Oma bekocht zu werden, muss sie sich selbst kümmern. Denn bei Oma ist das Schatzfieber ausgebrochen: Ein Fund aus der Römerzeit wartet darauf, entdeckt zu werden! Und noch etwas beschäftigt Karo: Wer legt ihr jeden Tag eine rote Rose auf die Fußmatte? Da kommt eigentlich nur einer in Frage… (Quelle)

Meine Meinung: Ich bin über Umwege auf dieses Buch gestoßen, denn eine Schülerin wollte aus diesem Buch im städtischen Vorlesewettbewerb vorlesen und ich sollte mit ihr ein Werbe-Plakat gestalten. Ein Werbe-Plakat für ein Buch?! Kreativ sein und basteln?! – Genau mein Job! Das Buch oder viel mehr die Reihe war mir bisher völlig unbekannt, obwohl es davon nicht wenige gibt, ist dieses Buch auch schon der zehnte Teil. Doch auch ohne Kenntnisse der Vorgänger ließ sich dieses Buch super lesen.
Was mich etwas erstaunt hat, ist die Tatsache, dass Überschrift und Inhalt eigentlich nicht zusammen passen, denn im Grunde gibt es zwei parallele Geschichten: Karos Eltern sind verreist und ihre etwas durchgeknallte Oma muss nun auf sie aufpassen. Oma macht allerlei verrückte Sachen, bei denen Karo eigentlich gar nicht mitmachen will, ihre Freundinnen dagegen schon. So wird für die Riege um Oma die Suche nach einem Römerschatz wichtig, doch diese Geschichte spielt sich mehr im Hintergrund ab. Im Vordergrund steht natürlich Karo Karotte, welche vor ihrer Haustür jeden Morgen eine rote Rose findet. Ob die wohl von dem neuen Jungen stammen, der seit kurzem in ihrem Haus wohnt? Karo versucht dies herauszufinden und sinniert ganz nebenbei ein klein wenig über die erste Liebe. Zum Schluss laufen jedoch beide Handlungsstränge im Finale zusammen. Dass es diese zwei Handlungsebenen in einem Kinderbuch gibt, hat mich etwas überrascht, doch machte es die Geschichte für mein Empfinden sehr lebendig. Wenn man alle anderen Teile der Serie auch kennt, kann ich mir gut vorstellen, dass dieser Band so eine schöne Abwechslung liefert.
Die Geschichte hat mir jedenfalls außerordentlich gut gefallen. Bieniek schreibt flott, spritzig und vor allem mit viel Humor. Ich musste häufig laut lachen, so gut hat der Schreibstil auf mich gewirkt, denn es wurden alles andere als platte Witze präsentiert, sondern wunderbare Situationskomik!
Schade nur, dass es keine weiteren Teile der Serie mehr geben wird, denn der Autor ist leider schon seit einiger Zeit nicht mehr am Leben.

Fazit: Karo Karotte und der geheimnisvolle Schatz ist ein Kinderbuch, das mich überzeugt hat! Es ist spritzig, witzig und behandelt aktuelle Themen, so dass auch junge Leser schnell Freude an der Serie und am Lesen allgemein finden werden! Etwas irritierend waren allein die zwei Ebenen der Handlung, die es uns auch schwer gemacht hat, ein Thema auszuwählen, das auf dem Plakat vorherrschen soll!
Ansonsten ist dies eine Reihe die ich definitiv im Auge behalten werde!

Bewertung_09_hBuchdaten: Karo Karotte und der geheimnisvolle Schatz – Christian Bieniek
Band 10 aus der Reihe umd Karo Karotte
Genre: Kinderbuch
Empfehlung: Ab 8 Jahren
Gebunden
104 Seiten durchgängig farbig illustriert
Arena
Erschienen: Januar 2004
ISBN: 978-3-401-08573-9
Preis: 8,50€ 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s