Die Montagsfrage #29

am

montagsfrage_banner

Hörst du Musik beim Lesen?

Herny als MopsEigentlich nicht. Mich stört es wenn jemand dazu singt, was bei der Musik, die ich mag, stets der Fall ist. Ganz böse ist es, wenn Steppenwolf einmal Musik hört, bei der der Gesang auf deutsch ist, dann geht wirklich gar nichts mehr und ich muss die Tür zu machen.
Was aber immer sehr wohl geht ist ein Soundtrack – am liebsten Dragon Age und Game of Thrones I und II. Doch auch die stelle ich nur an, wenn der Nachbarsjunge (5) wieder einmal zu laut Hörspiele und/oder Kinderlieder hört, draußen vor dem Wohnzimmerfenster Randale macht oder schreit oder seine Mutter in seiner Abwesenheit ganz laut Anette Louisan hört (immer dieselbe CD…). Manchmal kommt es jedoch vor, dass der Soundtrack in den Passagen mit normaler Lautstärke nicht mehr dagegen ankommt, dann schnappe ich mir eine von Steppenwolfs Metal-CDs mit Doublebass und dreh auf (mit Subwoofer).
Aber eigentlich genieße ich die Stille beim Lesen. Ich habe einen Beruf der auch akustisch sehr stressig ist und die Ohren anstrengt und da brauche ich den Gegenpol zu Hause beim Lesen. Leider wissen das die Nachbarn nicht…

SteppenwolfNormalerweise nicht. Ich brauche schon im Idealfall absolute Ruhe. Dennoch greife ich auch hin wieder gerne mal zu einem stimmungsvollen Soundtrack. Bevorzugt zu solchen aus Computerspielen oder auch Filmen, wenn sie nicht zu aufdringlich sind.

Diese Aktion entstammt dem Blog Paperthin. Alles weitere kann dort nachgelesen werden.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. datmomolein sagt:

    Und schon dachte ich anfangs, oh gott noch so ein verächter… aber nein.. Japp.. ein bissel Metall stört mich gar nicht… Bei mir ist es eher die Sprache. lese ich englisch geht deutsch und umgekehrt… Und natürlich passend… Bei einen philosophischen Schmöker dann doch eher Ennio Morricone als Black Sabbath… Aus Gründen… Und JAAAA.. Immer die gleiche Musik bei Nachbarn bringt mich um den Verstand… Wir hatten mal SchlagerNachbarn… Grauenhaft… Nach 3 Stunden die gleiche „Best Of“ (und ja bitte den Sarkasmus lesen) wird man ganz leicht geistesgestört…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s