Orth/Blinda – Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt

Geniales E-Book fürs Smartphone

Sorry wir haben die Landebahn verfehltZum Inhalt: Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt hat mehr als 500.000 Leser an den Rand der Flugangst getrieben. Aber die Turbulenzen sind noch lange nicht überstanden. Denn die erweiterte Jumbo-Ausgabe enthält über 50 neue beängstigende Wahrheiten aus dem Cockpit – und wertvolle Tipps für Passagiere: »Sollte es einen Notfall geben – hören Sie bitte auf zu schreien!«
Vergessene Triebwerke, Piloten ohne Orientierung, Kühe auf der Landebahn: So manche Durchsage an Bord eines Flugzeugs treibt selbst erfahrenen Passagieren die Schweißperlen auf die Stirn. Hunderte von Lesern haben ihre Erlebnisse aus dem Cockpit an Spiegel Online geschickt – die besten und lustigsten Zitate und Anekdoten sind in diesem Buch versammelt. Also schnallen Sie sich an, klappen Sie die Tische hoch, und stellen Sie die Sitzlehnen aufrecht. (Quelle)

Meine Meinung: Ich bin eigentlich nur durch Zufall auf dieses E-Book gestoßen, aber ich muss sagen, es hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist in die verschiedenen Teile einer Flugreise aufgeteilt: Start, Turbulenzen, Landung usw. Die von den Lesern von Spiegel-Online eingereichten Original-Zitate wurden dann in die Kapitel einsortiert mit einem interessanten Vorwort versehen. Jedes Kapitel erhielt noch einen kleinen Faktenabschnitt und fertig ist das Buch. Sehr einfach und sehr genial.
Solch ein Buch steht und fällt natürlich mit der Qualität der eingesendeten Szenen und Zitate, doch die sind hier zum allergrößten Teil wirklich gelungen. Ich persönlich würde nie in ein Flugzeug steigen, allein schon des völligen Ausgeliefertsein wegen nicht. Das hat mich aber nicht davon abgehalten mich mit diesem Buch bestens zu unterhalten. Wenn ich so lese, was vom Piloten und der Crew so manches mal gesagt wurde, bestätigt mich eigentlich nur in meinem Bestreben nicht zu fliegen, denn wenn man sich schon unwohl fühlt, sind solche Sätze wie aus diesem Buch eigentlich das letzte, was man als Passagier hören möchte. Erstreckend für Passagiere, dass sich die abgedrucken Szenen wirklich einmal so abgespielt haben, sehr erfreulich jedoch für mich als Leser, so durfte ich all das erfahren ohne es selbst miterleben zu müssen.
Auch wenn manche Dinge vielleich erschreckend sind, Humor hat das Buch auf jeden Fall!
Ich hab das Buch auf meinem Telefon gelesen und festgestellt, das das Buch ideal dafür ist. Aufgrund der eingeschickten Zitate und Szenen hat das Buch sehr, sehr kurze Abschnitte innerhalb eines Kapitels und so kann man „mal eben kurz“ weiterlesen, wenn man irgendwo auf irgendwas mal wieder warten muss. Ein grandioses Konzept, das aufgrund der gelungenen Einsendungen wirklich gut aufgegangen ist.

Fazit: Super Unterhaltung wird hier wenn man möchte in ganz kleinen Häppchen geliefert, das Buch ist daher ideal zum Mitnehmen für ein Smartphone. Die Anektdoten und Zitate sind durchweg gelungen, und obwohl sie zwar erschreckend sind, dennoch sehr unterhaltsam und mit viel Humor gespickt. Eigentlich ein absolut perfektes E-Book, doch ich finde für die geringe Seitenzahl, könnte es noch ein/zwei Euro günstiger sein. Die anderen Ausgaben der Serie finde ich daher auch interessant, sind mir aber für die Länge zu teuer.

Bewertung_09_hBuchdaten: Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt – Stepahn Orth & Antje Blinda
Genre: Sachbuch
E-book
192 Seiten
Ullstein
Erschienen: 10. März 2010

ISBN: 9783548920443
Preis: 7,99€

Homepage mit allen anderen Bücher der „Sorry“-Reihe. >>Klick<<

Achtung: Am 11. November 2013 erscheint die Jumbo-Ausgabe mit 50 zusatzlichen Sprüchen zum gleichen Preis.

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Aniday sagt:

    Ist echt ein witziges Buch, ich habe es vor ein paar Monaten so nebenher gelesen. Wobei ich die Vorworte/ Fakten eher überflogen hab und mich lieber über die Szenen amüsiert habe… Vorm fliegen hab ich allerdings noch genauso wenig Angst wie vorher 😉

    1. horrorbiene sagt:

      Das ist doch beruhigend! 🙂

  2. laberladen sagt:

    Ich habe mich mit der Print-Version auch sehr gut amüsiert. Fliegen ist mir ziemlich unangenehm, aber meinem extrem schwarzen Galgenhumor kommt das Buch (und käme auch bei einer wirklichen Flugreise) sehr entgegen.

    1. horrorbiene sagt:

      Du könntest das Buch wirklich beim Fliegen lesen? Hut ab! Aber meinem Humor hat das Buch auch absolut entsprochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s