Torsten Fink – Der Prinz der Skorpione

Actionreiches Finale

Der Prinz der SkorpioneDer Prinz der Skorpione ist der dritte Teil der Schattenprinz-Trilogie. Eine Auflistung aller Teile erfolgt unten.

Zum Inhalt: Sahif hat seine Erinnerungen zurück, und seine schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt. Er war tatsächlich ein Assassine, einer der besten Killer seines Vaters, des Großen Skorpions. Doch nun, da er es weiß, ist er fest entschlossen, sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen. Dafür muss er allerdings nicht nur seinem Vater entgegentreten. Vor allem muss er seine Schwester aufhalten, die ihn skrupellos für ihre Intrigen benutzt hat – und die bereit ist, für ihr Streben nach Macht die Welt in den Abgrund zu stürzen! (Quelle)

Meine Meinung: Dieses Buch knüpft inhaltlich nahtlos an den Vorgänger an, ohne großartige Wiederholungen zu bringen, was auch gar nicht notwendig war. Stattdessen geht es im Prinzip an der Stelle weiter, an der der Vorgänger aufhörte: Sahif wurde von einem uralten und sehr gefährlichen Nekromanten vergiftet, damit er das Wort an den Schatten Jamade weitergibt. Ihr ist es gelungen das Wort zu erlangen und sie macht sich auf den Weg in Richtung Atgath. Sahif kann sich endlich wieder erinnern und auf seine heilende Magie zurückgreifen, um sich selbst teilweise zu entgiften. Gemeinsam mit Ela versuchen sie Jamades Vorsprung nicht zu groß werden zu lassen, doch da haben sie ihre Rechnung ohne den Großen Skorpion gemacht: Er hat an allen möglichen Ecken einen Krieg angezettelt, durch deren Wirrungen sich die Protagonisten nun einen Weg ins belagerte Atgath suchen müssen, wo alle Fäden letztlich zusammenlaufen und die letzten Enscheidungen fallen werden.
Dieses Buch ist in einem Punkt anders als seine Vorgänger: Es ist sehr viel actionreicher. Die Protagonisten gelangen von einer Schlacht in die nächste und es gibt, anders als im zweiten Band, keine längen. Immer passiert irgendetwas und ich habe mitgebangt, ob die Helden es wohl schaffen, die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Dadurch ließ sich das Buch noch leichter lesen, als die Vorgänger. Das Finale hat es aber nicht geschafft, das konstant hohe Spannungsniveau zu toppen. Es war zwar auch spannend und plausibel, dennoch fehlte mir etwas. Das mag aber auch daran liegen, dass es einfach schwer ist, nach einem solch hohen Spannungslevel noch eine Schippe draufzulegen.
Auch dieses Buch liefert erneut grundsolide Fantasy, die mir während des Lesens wieder sehr viel Freude bereitet hat. Eine wirklich gelungene – wenn auch nicht herausragende – Trilogie findet ihr ein würdiges Ende.

Fazit: Der Prinz der Skorpione ist ein spannungsgeladenes und actionreiches Finale der Trilogie um Sahif, den Prinzen der Schatten. Mit diesem Buch findet eine grundsolide Fantasy-Trilogie ein würdiges und passendes Finale. Finks Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, so dass diese Trilogie sicher nicht das letzte gewesen sein wird, was ich von diesem Autor lesen werde.

Bewertung_09_hBuchdaten: Der Prinz der Skorpione– Torsten Fink
Genre: Fantasy
Taschenbuch

480 Seiten

Blanvalet

Erschienen: 17. Juni 2013

ISBN: 978-3-442-26858-0
Preis: 15,00€

Die Schattenprinz-Trilogie:

Der Prinz der Schatten Der Prinz der Klingen Der Prinz der Skorpione
Teil 1 Teil 2 Teil 3
Rezension Rezension Rezension

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s