Alexey Pehov – Sturm

Passendes Finale

SturmSturm ist der vierte und letzte Teil einer Serie mit dem Titel Die Chroniken von Hara. Eine vollständige Auflistung  erfolgt unten.

Zum Inhalt: Der Kampf des Imperiums gegen die Nekromanten ist entbrannt. Doch bevor Ness und seine Gefährten in die Schlacht ziehen, müssen sie sich aus den Klauen der eisigen Berge befreien. Aber der Winter fordert grausame Opfer und lässt neue Zweifel gedeihen. Wird das Bündnis zwischen Licht und Schatten halten? Werden die Gefährten das Dunkel in ihrer Nähe ertragen können? Und welch entsetzliche Geheimnisse verbergen sie bis zuletzt voreinander? Ness und Thia, Shen und Rona – zusammen werden sie über das Schicksal Haras und der Magie entscheiden. (Quelle)

Meine Meinung: So nun habe ich es endlich gelesen, das von mir langerwartete Finale der Chroniken von Hara. Die anderen drei Bände haben mir alle beim Lesen sehr viel Freude bereitet und im Endeffekt haben sie mir auch sehr gut gefallen, aber – und das war stets mein größter Kritikpunkt – ich wusste nicht wirklich, worauf es am Ende außer dem üblichen Wir-müssen-diesen-Krieg-gewinnen hinaus laufen soll. Nun bin ich schlauer. Aber mein Unwissen hatte eine Daseinsberechtigung, denn wie es sich herausstellte, besteht dieses Buch nur noch daraus alle übrig gebliebenen Verdammten nach und nach auszuschalten, um eben den besagten Krieg zu gewinnen. Dies beinhaltet auch eine wirklich interessant und spannend geschilderte Schlacht, doch leider befindet sich diese nicht am Ende des Buches. Das Ende kommt seicht angeplätschert irgendwann ist es dann soweit, ein paar Dinge werden noch (manche mehr schlecht als recht) aufgeklärt und das war’s dann. Krieg zu Ende und das Leben geht weiter. Von diesem Verlauf war ich wirklich enttäuscht, haben die Bücher doch eigentlich mehr versprochen. Vielleicht mag meine Enttäuschung auch daher resultieren, dass zwischen den einzelnen Abschnitten Zeit vergeht und diese Zwischenpassagen werden nicht geschildert. So kam es mir am Ende vor, als würde die Handlung lediglich von einem Kriegsschauplatz zum nächsten Hüpfen, bis alles aufgeklärt und beendet ist. Dies ist überaus schade!
Habe ich beim dritten Band noch ausdrücklich gelobt, dass die Handlungsstränge nun endlich zusammenlaufen und so mehr Spannung und Lesefluss aufkam, wurde dies in diesem Band nicht vollends fortgeführt. Zwar sind alle alten Handlungsstränge weiterhin zusammen, jedoch kommt mit Algha, der Schwester von Rona, noch eine neue Person hinzu, die der Leser auf ihrem Weg zum finalen Krieg begleitet. Schön daran ist, dass man dadurch noch ein klein wenig Einblick auf die Seite der Verdammten bekommt, da Algha in deren Gefangenschaft gerät. Doch die Sinnhaftigkeit dieser Figur stelle ich doch sehr in Frage, ist sie doch im Prinzip nur noch eine Person die im finalen Kampf etwas mehr Unterstützung liefert und sonst eigentlich keine Bedeutung hat. Eigentlich hätte sie eine interessante Komponente mit in das Buch hineinbringen können: Sie ist eine Schreitende und damit aus Prinzip voll gegen den dunklen Funken. Als sie diesen bei ihrer Schwester bemerkt, reagiert sie zwar angemessen, doch anschließend wird dieses Thema viel zu sehr herunter gespielt und somit wertvolles Potential verschenkt.
Nicht so gut gefallen hat mir „die Auflösung“, was hinter dem mysteriösen Charakter Gerrit steckt. Ich bin daraus nicht wirklich schlau geworden und finde es nun noch mysteriöser… Allerdings erhoffe ich mir durch die Lektüre der Chroniken von Siala mehr Infos zu erhalten.
Auch wenn das nun alles recht negativ klingt, hat mir das Lesen des Buches wirklich Spaß gemacht. Pehov hat einen Schreibstil, der einem ein leichtes und schnelles Lesen ermöglicht. Auch wenn manche Dinge im Plot noch nicht so rund waren, passt das Gesamtwerk doch zusammen und die Lektüre dieses Vierteilers habe ich alles andere als bereut!

Fazit: Mit der Reihe Die Chroniken von Hara und auch mit seinem vierten Teil Sturm kann man eigentlich nichts falsch machen, wenn man ein High-Fantasy Buch zur Unterhaltung sucht. Zwar hatte ich hier und da noch einige Dinge zu bemängeln und das Ende dieser Chronik war eigentlich mehr ein Abarbeiten als ein spannendes Finale, dennoch hat mit das Lesen stets Spaß gemacht und diese Bücher werden sicher nicht die letzten gewesen sein, die ich von diesem Autor lesen werde!

Buchdaten: Sturm – Alexey Pehov
Aus der Saga:  Die Chroniken von Hara
Originaltitel: Iskra i veter (russisch)
Genre: Fantasy
Klappenbroschur
512 Seiten inklusive Glossar
Piper
Erschienen 01. Oktober 2013
ISBN: 978-3-492-70272-0
Preis: 16,99€

Die Serie in der Übersicht:

Wind Blitz Donner Sturm
Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4
Rezension Rezension Rezension Rezension
Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. jack sagt:

    Hey bin hier durch Zufall gelandet, da ich zurzeit auch eben jenes Buch lese. Schade für dich finde ich, dass du erst die hara-chroniken gelesen hast und im nachhinein die siala-chroniken lesen möchtest. In den Siala-Chroniken ist der Protagonist der Dieb Garret. Es wird also einiges über ihn offenbar. Wenn man erst die siala-Chroniken gelesen hat, erkennt man in den hara-chroniken einige Sachen wieder bzw. weiß worauf sie sich beziehen. Dies ist zum Beispiel bei den verschieden Häusern, Alistans Flöten und diversen anderen Sachen der Fall, was das Lesen der hara-chroniken noch schöner gestaltet. Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Spaß bei den siala-Chroniken und vielleicht entwickelt sich ja nach dem lesen die Lust, die hara-chroniken noch einmal zu lesen.

    1. horrorbiene sagt:

      Ja, so etwas habe ich mit sich schon gedacht. Ich kannte Anne niemanden, der mir am Anfang der Chroniken von Hara schon diesen Tipp geben konnte, sonst hätte ich vielleicht zwischendurch schon mir der anderen Chronik angefangen. So habe ich dieses Erlebnis ja vielleicht anders herum. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s