Richard Schwartz – Die Festung der Titanen

Spektakulär und leider etwas kurz

Die Festung der TitanenDie Festung der Titanen ist der vierte Teil der Serie Die Götterkriege, welche sich an Das Geheimnis von Askir anschließt. Somit ist Die Festung der Titanen daher eigentlich der zehnte Teil des Zyklus‘. Eine  Auflistung der bisher erschienenen Bände erfolgt unten.

Zum Inhalt: Es gilt die Barbaren mit Hilfe eines alten Artefakts zu einen und gegen den Nekromantenkaiser vorzugehen. Das einzige Problem dabei ist, das letzterer denselben Plan hat. Zudem durchläuft Havald eine Veränderung und seine Seele offenbart ungeahnte Abgründe. Zum Glück hat er seine Freunde, die ihm dabei helfen sich nicht selbst zu verlieren.

Meinung: Es ist mal wieder so ein Teil, welcher sich nahtlos an den vorherigen anschließt, als wäre das alles eigentlich als eins konzipiert. Damit bleibt auch hier die Ich-Perspektive, was ich sehr begrüße, da sie für mich einen wesentlichen Reiz dieser Serie ausmacht.
Nun geht mittlerweile alles in Richtung Finale, obwohl es ja noch mindestens zwei weitere Bände geben soll. Dadurch wird es natürlich spannend, auch weil Havald sich zunehmend verändert und ihm jetzt erst Dinge bewusst werden, an die er zuvor nicht gedacht hätte. Damit einhergehend läuft die Serie allerdings auch Gefahr zu abgehoben zu wirken, da ein Held, der zu strak wird, auch gleichzeitig langweilig wird. Jedoch ist es Schwartz gut gelungen das auszugleichen und das liegt vor allem an dem Charakter Havald, den der geneigte Leser nun schon eine ganze Weile durch die Welt Askir begleitet.
Ein großes Plus ist wie immer die Dunkelelfe Zokora, die nun endlich wieder mehr zu sich selbst gefunden hat. Zuvor war ein Trend abzusehen, der sie beinahe schon zu menschlich hat dastehen lassen. Jetzt ist sie ihrer selbst wieder treu und dadurch entsteht einfach ein unnachahmliches Zusammenspiel. Das gehört zu dieser Serie einfach dazu.
Was vielleicht etwas fehlt sind andere bekannte Gruppenmitglieder, aber dafür sind auch andere mittlerweile nicht minder gut bekannte dabei und dadurch wird schon wieder das richtige Feeling erreicht. Die Serie hat schon von Beginn an durch die Gruppendynamik gelebt.
Die eigentliche Festung der Titanen ist ein wirklich sehr faszinierender Schauplatz, über den ich aber an dieser Stelle nichts verraten möchte. Auf jeden Fall ist ordentlich was los und was der vorige Teil noch in Punkto Länge bieten konnte, kann dieser mit Action ausgleichen.
Wie in langen Serien so häufig der Fall kommen auch immer wieder Ungereimtheiten auf, Logikfehler, die man aber größtenteils auch überlesen kann. Wenn man die Reihe nicht öfter liest, wird einem vieles nicht auffallen und es gibt da wirklich ganz andere Autoren, die richtig einschneidende Fehler und Widersprüche in der Geschichte produzieren.
Gut gefallen hat mir, dass die Spannungskurve sehr ausgewogen ist. Es steuert auf spektakuläres hin, das dann auch wirklich gelungen ist, aber für meinen Geschmack auch ein wenig kurz. Es ging mir dann doch einfach alles etwas zu schnell. Dafür war es nicht vorhersehbar, lediglich viel Raum für Spekulationen wurde geschaffen. Das wiederum zwingt einen förmlich zum Weiterlesen. Es war mal wieder so eines der Bücher, die man nur schwer aus der Hand legen konnte.
Ich bin sehr froh, dass das im letzten Band gesteigerte Niveau gehalten werden kann, aber enttäuscht bin ich nach wie vor von der nicht vorhandenen Karte. Das Sach- und Personenregister allerdings ist eine gute Hilfe zum Nachschlagen, lediglich vom Aufbau ein kleines Bisschen unübersichtlich geraten.

Fazit: Wem die Serie bislang gefallen hat, wird auch diesen Teil verschlingen. Für Quereinsteiger aber absolut nicht zu empfehlen. Da sollte man mit Das Geheimnis von Askir beginnen, was sich aber auf alle Fälle lohnt. Für mich ist und bleibt die Askir/Götterkriege-Reihe das Beste was der Fantasymarkt derzeit zu bieten hat und der aktuelle Band bestätigt das auf ganzer Linie.

Bewertung_09_sBuchdaten: Die Festung der Titanen – Richard Schwartz
Aus der Reihe: Die Götterkriege – Teil 4
Genre: Fantasy
Taschenbuch
400 Seiten
Piper
Erschienen: 13. August 2013
ISBN: 9783492268844
Preis: 10,99€

Übersicht der Saga:

Das Erste Horn Die Zweite Legion Das Auge der Wüste Der Herr der Puppen
Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4
Rezension Rezension Rezension Rezension
Die Feuerinseln Der Kronrat Die Eule von Askir
Teil 5 Teil 6 Einzelband
Rezension Rezension Rezension
Die Rose von Illian Die weiße Flamme Götterkriege 3 Götterkriege 4
Teil 7 Teil 8 Teil 9 Teil 10
Rezension Rezension Rezension Rezension
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s