Blogparade zum Jahresende 2013

Wie in den letzten Jahren auch, wollen wir auch in diesem Jahr bei dem gemeinsamen Jahresrückblick teilnehmen:

Jahresabschluss 2013

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? 

Horrorbiene: Diese Frage finde ich nach wie vor recht schwer zu beantworten, da ich generell kaum Bücher lese, von denen ich mir wenig verspreche. Aber am ehesten würde dies noch auf Das Buch des Todes von Jørgen Brekke zutreffen. Das Buch habe ich mir nämlich vom Buchhändler meines Vertrauens empfehlen lassen und ich schätze seine und die Meiung seiner Kollegen zwar sehr, aber wirklich trauen? Daher habe ich mich einfach mal überraschen lassen und das Buch hat mich dann wirklich positiv überrascht, da es durch die verschiedenen Perspektiven und Zeitstränge wirklich geschickt konstruiert war und zudem auch noch eine nicht geahnte Auflösung hatte. So bekam es die volle Punktzahl und steht hier zurecht als Antwort auf die Frage. >>Hier<< geht es zu meiner Rezension.

Steppenwolf: Das dürfte bei mir dann wohl die Drachenkämpferin-Trilogie von Licia Troisi sein. Habe ich das erste Buch mal auf einem Mangelexemplar-Stapel entdeckt, konnte ich es nicht liegen lassen und so lag es dann einige Jahre auf meinem SUB rum und dank einer kleinen Challenge bei Lovelybooks, habe ich das Buch dann gelesen und es hat mich richtig positiv überrascht. Meine Erwartungen waren eher neutral und so bin ich auf ein wirklich lesenswertes Stück Fantasy gestoßen, welches im zweiten Teil nochmal zulegen konnte und so hat die gesamte Trilogie zwar nicht volle Punktzahl bekommen aber doch solide 8 von 10 Punkten. >>Hier<< geht es zur Rezension des ersten Teils.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Horrorbiene: Da fallen mir gleich zwei Bücher ein. Zum einen Die Erbin der Welt – N. K. Jemisin, ein Buch, das extrem hoch gelobt wurde und viele Preise bekam. Ich für meinen Teil habe es jedoch als sehr schwer empfunden, das Buch zu lesen. Es war im gesamten betrachtet mehr ein Kunstwerk der Literatur, als einfache Lektüre, die Spaß beim Lesen bereitet. Es war schlicht anstrengend, vor allem wegen des Schreibstils der Autorin. Ich habe mich zwar dann auch noch durch die Trilogie gekämpft, doch der erste Band hat mich schon stark entäuscht, eben weil die Erwartungen so hoch waren. >>Hier<< geht es zu meiner Rezension.

Und zum anderen war es Die Stadt der goldenen Schatten – Tad Williams. Williams ist ein Autor, von dem ich bisher so viel Positives gehört hatte und auch die Otherland-Quadrologie kam sehr gut weg bei den Kritiken, die mir zu Ohren gekommen sind. Diesen Auftaktband habe ich jedoch in keiner guten Erinnerung behalten, weil auch er sehr schwer zu lesen war, da zu viele Handlungsstränge parallel nebeneinander her liefen und erst zum Ende zusammenfanden. Zudem gab es einige skurrile Episoden im Buch, zu denen ich schlicht keinen Zugang fand. Dieses Buch war daher eines der ersten, bei dem es mir untergekommen ist, dass ich ganze Passagen nur quer- oder gar nicht gelesen habe.  >>Hier<< geht es zu meiner Rezension.

Steppenwolf: Ich muss, da gibt es in diesem Jahr eigentlich keines. Wenn ich nun eines benennen müsste, dann würde ich mich rückwirkend für Pestmond – Wolfgang Hohlbein entscheiden. Das Buch hat mich zwar nicht so sehr enttäuscht, wie andere Bände der Reihe, aber so enttäuscht doch zunehmend die Reihe an sich. >>Hier<<geht es zur Rezension.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Horrorbiene: Was den Krimi-Bereich angeht wäre dies wohl schon oben erwähnter Jørgen Brekke, der mit seinem Buch Das Buch des Todes bei mir voll ins Schwarze getroffen hat. Zwar war die Fortsetzung Die Melodie des Todes nicht mehr so überragend, aber immer noch sehr gut.

Im Bereich Fantasy habe ich zwar einige Bücher von Autoren gelesen, von denen ich denke, dass ich auch weitere Bücher des Autoren lesen werde, doch bei einem bin ich mir da sehr sicher. Und das ist Torsten Fink. Fink ist war kein neuer auf dem Fantasysektor und noch nicht mal für mich war dieser Autor neu, denn ich habe schon sehr lange, sechs Bücher von ihm auf dem SUB liegen gehabt. Als Steppenwolf mir eines seiner neuen Trilogie als Trostpflaster für eine Wurzelbehandlung schenkte, kam ich allerdings dazu mal ein Buch von ihm zu lesen – und siehe da, es hat mir sehr gefallen. Ich freue mich nun schon darauf, dass bald der erste Band einer neuen Trilogie von ihm erscheint, die ich dann auch gleich lesen will und darauf, wieder etwas schönes von meinem SUB abbauen zu können. >>Hier<< geht es zu meinen Rezensionen.

Steppenwolf: Definitiv Patrick Rothfuss. Nachdem ich so viel Positives über ihn gehört hatte, bestätigte sich alles in Der Name des Windes. Ein wirklich großartiges Buch und man kann nur sagen: Der Kerl kann einfach wahnsinnig gut schreiben! >>Hier<< geht es zur Rezension.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Horrorbiene: DAS liebste Cover habe ich meist nie, aber ich habe in letzter Zeit einige Bücher von blanvalet gelesen, bei denen mir die Cover sehr gefallen haben. Sie sind auch alle in einem ähnlichen Stil, der mir sehr gefällt. z.B. Sam Bowring – Der Herr der Tränen.

Steppenwolf: Da entscheide ich mich wohl für Die Chronik des Eisernen Druiden. Die Hetzjagd – Kevin Hearne. Der Stil und die farben gefallen mir und es passt auch mal zu nahezu 100% zum Inhalt.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2014 lesen und warum?

Horrorbiene: Was ich mir im letzten Jahr an dieser Stelle vorgenommen habe, konnte ich nur zu 25% umsetzten. Bücher, die ich auf jeden Fall lesen werde, sind Der Inquisitor von Askir und Die Macht der Alten von Richard Schwartz. Beide gehören zum Zyklus Das Geheimnis von Askir/Die Götterkriege und da muss ich unbedingt wissen, wie es weitergeht! Zudem steht das bereits angesprochene Buch Der Prinz der Rache von Torsten Fink, das Buch zum bereits gezeigten Cover Wächter der Lüge von Sam Bowring sowie Die Seele des Königs von Brandon Sanderson ganz oben auf meiner Liste. Dies sind allerdings alles Neuerscheinungen. Was ich von meinem SUB lesen werde, entscheide ich dann spontan.

Steppenwolf: Also das wären: Der Hexer SB 01. Die Spur des Hexers – Wolfgang Hohlbein, Vlad – C. C. Humphreys, Blutorks 1. Der Krieger – Bernd Frenz, Gefährten des Zwielichts – Alexander Lohmann, Der schwarze Drache – Barbara Hambly, Der Nomadengott – Gerd Scherm, Die Furcht des Weisen / Teil 1 – Patrick Rothfuss, Die Furcht des Weisen / Teil 2 – Patrick Rothfuss, Judastöchter – Markus Heitz, Die Königin der Drachen. DLvEuF T6 – George R. R. Martin
Allesamt Bücher für eine SUB-Verkleinerungschallenge bei Lovelybooks. Da mein SUB eh viel zu groß ist, werde ich also primär Bücher lesen, die nicht gerade neu erschienen sind.

Zum Abschluss noch unsere Statistiken aus dem Jahre 2013:

Horrorbiene:
Gelesene Bücher: 92
Davon Re-Reads: 1
Gelesene Seiten: 47214

Bücherstatistik 2013:
Geliehene Bücher: 14
Gekaufte Bücher: 15
Steppenwolfs neue Bücher: 11
Mangelexemplarkäufe: zu viele
Geschenkt bekommene Bücher: 24
Gewonnene Bücher: 1
Rezensionsexemplare: 47
aktueller SUB: 471

Teilgenommen an folgenden Challenges:
Gesammelte Schätze 2013 – erfolgreich abgeschlossen
Die Blanvalet-Challenge – mit 26/20 Büchern erfolgreich abgeschlossen
Fantasy-Lese-Challenge – mit 21/21-Punkten erfolgreich abgeschlossen und sogar den 1. Preis gemacht

Steppenwolf:
Gelesene Bücher: 12
Davon Re-Reads: 0
Gelesene Seiten: 4543

Bücherstatistik 2013:
Geliehene Bücher: 0
Gekaufte Bücher: 4
Geschenkt bekommene Bücher: 6
Gewonnene Bücher: 0
Rezensionsexemplare: 2
aktueller SUB: k.A.

Ziele für 2014:

Horrorbiene: Den SUB nicht über 500 anwachsen zu lassen…

Steppenwolf: Einfach so viel wie irgend möglich vom SUB lesen und weniger kaufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s