Linda Castillo – Teuflisches Spiel

Konsequente Weiterführung der Rahmenhandlung

Teuflisches SpielTeuflisches Spiel ist der fünfte Teil einer Krimi-Serie um die Polizeichefin Kate Burkholder aus Painters Mill, Ohio.

Zum Inhalt: Als das gleißende Scheinwerferlicht des entgegenkommenden Fahrzeugs sie blendet, bleibt ihnen nicht einmal mehr die Zeit, um zu schreien. Auf der regennassen Straße im ländlichen Ohio sterben in dieser Nacht drei Menschen. Ein amischer Vater und zwei seiner Kinder. Als Polizeichefin Kate Burkholder die Unfallstelle genauer untersucht, kommen ihr erste Zweifel: War das wirklich ein Unfall, oder steckt noch etwas anderes dahinter? (Quelle)

Meine Meinung: Auch Teil fünf der Krimiserie um die amerikanische Polizeichefin Kate Burkholder bleibt der Tradition des ersten Teils treu: Protagonisten und das Milieu sind dieselben, denn wieder gibt es einen Kriminalfall bei den Amischen aufzuklären und wer könnte dafür besser geeignet sein, als die ehemalige Amische Burkholder?
Dieses Mal wird Burkholder während ihrer Streife zu einem Verkehrsunfall mit einem Buggy gerufen. Ausgrechnet der Mann ihrer besten Freundin aus Jugendzeiten und deren Kinder sind in dem Unfall schwer verwundet worden und sterben schließlich am Unfallort. Doch irgendetwas scheint nicht zu stimmen. Weder das Unfallauto noch Teile davon sind aufzufinden. Burholder nimmt die Ermittlungen auf.
Die Story ist wie auch in den vorangegangenen Bänden in sich logisch geschildert und durch geschickte Wendungen spannend aufgebaut. Bis zum Ende bleibt unklar, wer der Mörder ist, dies wird tatsächlich erst im Finale enthüllt, was mir gut gefallen hat. Jedoch empfand ich im Nachhinein den Fall als etwas unrealistisch, aber nun gut. Es kann auch mal ein angefaulets Ei bei den Ideen dabei sein. Nichtsdestotrotz ist das Buch ähnlich geschrieben wie die Vorgänger: spannend und kurzweilig. Dies trötest über die eigenartige Auflösung hinweg. Ein wirkliches Highlight  findet hier in Hinblick statt, dass Burkholder nun auch ermittlungstechnisch mit dem Fall ihrer Jugend konftrontiert wird. So nimmt nicht nur Burkholder, sondern auch ihre Beziehung zu Tomasetti entscheidende Entwicklungen, die eigentlich bereits überfällig waren. Die positiven Entwicklungen aus dem vorangegangenen Band, in dem sie begonnen hat ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und den Alkoholkonsum einzuschränken, wird hier demnach konsequent und logisch fortgesetzt, was ich wirklich begrüße. Die Serie hat damit weiterhin an Tiefe gewonnen und ich bin gespannt, wie es mit Burkholder weitergeht.

Fazit: Teuflisches Spiel setzt gekonnt an den Vorgängern an und zeigt doch Entwicklungen bei den Charakteren auf und führt die Rahmenhandlung konsequnt weiter. Zwar hat mir die Auflöung nicht wirklich gefallen, da ich sie als nicht nachvollziehbar empfand, aber nun gut das ist Geschmackssache, das Buch ist dennoch gut geschrieben. Wer die anderen Bände mochte, ist hier genau richtig. Ich empfehle auf jeden Fall die Bücher aufgrund der Entwicklung, die die Charaktere vollziehen in der chronologischen Reihenfolge zu lesen.

Bewertung_09_hBuchdaten: Teuflisches Spiel- Linda Castillo
Genre: Kriminalroman
Broschiert
352 Seiten
Fischer TB
Erschienen: Juli 2014
ISBN: 978-3-596-19613-5
Originaltitel: Her Last Breath
Preis: 9,99€

Die Zahlen der Toten Blutige Stille Wenn die Nacht verstummt Tödliche Wut
Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4
Rezension Rezension Rezension Rezension
Teuflisches Spiel
Teil 5
Rezension

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s