Blogparade zum Jahresende 2014

Wie in den letzten Jahren auch, wollen wir auch in diesem Jahr bei dem gemeinsamen Jahresrückblick auf BuchSaiten teilnehmen. Wobei Steppenwolf dieses Mal nichts zum Ausfüllen hat, da er praktisch nicht gelesen hat.

Hier unsere Rückblicke auf 2013, 2012, 2011 und 2010.

BuchSaiten-Jahresabschluss

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? 

Horrorbiene: Das ist bei mir eindeutig Ex und Mops von Tina Voß. Nicht, dass ich erwartet hätte, das das Buch schlecht sei, aber es ist ein Buch aus dem Genre „Chick-Lit“ was nicht unbedingt meins ist und da ewartete ich eben auch nicht so viel. Dieses Buch allerdings war der Knaller! Es war nicht nur überaus unterhaltsam und humorvoll, sondern der Mops spielte eine echte Hauptrolle in dem Buch.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Horrorbiene: Da musste ich erst einmal nachforschen. Es gab mehrer Kandidaten, aber am meisten enttäuscht war ich wohl von Richard Fastens Moin. Erwartet habe ich einen normalen Krimi im hohen Norden, in dem ein Mops eine Rolle spielt. Das einzige was passte, war, dass das Buch im Norden spielt. Weder ist es ein „normaler“ Krimi noch kommt ein Mops vor. Normal ist das Buch daher nicht, da wirklich alles ins Lächerliche gezogen wird: Die Sprache, die Charaktere, die Polizeiarbeit, die Landbevölkerung, Menschen, die einen Rollater verwenden müssen usw. Zudem ist der Ermittler und Protagonist ein richtiges Aas. Absoluter Trash und nicht mehr Fall!

Welches war deine persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Horrorbiene: Ich habe in diesem Jahr nicht allzu viele Bücher von für mich neuen Autoren gelesen und von denen ist auch nur einer dabei, von dem ich nun regelmäßig nachsehen werde, ob er ein neues Buch hereusgebracht hat. Dies ist Anthony Ryan, der mit dem Buch Das Lied des Blutes einen wirklich gelungenen Reihenauftakt geschrieben hat. Das Bucht hat alles, was ich mir von einem guten Fantasy-Roman verspreche: Es hatte gute Charaktere, eine ausgewogene Balance zwischen Spannung und atmosphärisch dichter Erzählweise und eine gute Story, die auch noch Potential für eine Reihe bietet. Zudem hatte ich einfach nichts zu meckern.

Welches war dein Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Horrorbiene: Das war/ist das Cover von Die Worte des Lichts von Brandon Sanderson. Zum einen, weil mir das Cover einfach gut gefällt, zum andern aber auch, weil ich mich so tierisch gefreut habe, als ich es zum ersten Mal sah, einfach nur weil es bedeutete, dass die lang ersehnte Fortsetzung bald erscheint!

Welches Buch willst unbedingt in 2015 lesen und warum?

Horrorbiene: Ich möchte im neuen Jahr ernsthaft meinen SUB abbauen und dafür möchte ich im Groben regalweise vorgehen. Das bedeutet für mich, dass Das Geheimnis der großen Schwerter von Tad Williams auf der Liste ganz oben stehen. Aber auch der letzte mir noch fehlende Teil von Nele Neuhaus‘ Krimis wartet auf mich. Ein weiteres Großprojekt ist ein Re-Read von Das Geheimnis von Askir und Die Götterkriege von Richard Schwartz. Die Reihe/Saga soll 2015 endlich ein Ende finden und  da möchte ich einfach alles präsent haben. Allerdings habe ich im Jahresabschlusspost vom letzten Jahr gelesen, dass ich mir vorgenommen hatte Die Macht der Alten zu lesen, was der vorletzte Teil dieser Saga sein und eigentlich bereits im Oktober erscheinen sollte. Tja, noch ist es nicht da und ich bin mir nicht sicher, dass der letzte Teil wie angekündigt im Juli erscheinen wird. Ich bin gespannt.

Steppenwolf: Hat keinen Sinn für mich über Vorhaben zu sprechen. Ich werde eh nichts schaffen davon.

Zum Abschluss noch unsere Statistiken aus dem Jahre 2014:

Horrorbiene:
Gelesene Bücher: 81
Davon Re-Reads: 11
Gelesene Seiten: 43185

Steppenwolf:
Gelesene Bücher: 4
Davon Re-Reads: 0
Gelesene Seiten: ca. 2000

Bücherstatistik 2014:
Gesamt neue Bücher: 89
Geliehene Bücher: 1
Gekaufte Bücher: 11
Steppenwolfs neue Bücher: 3
Mangelexemplarkäufe: 2
Geschenkt bekommene Bücher: 18
Gewonnene Bücher: 8
Rezensionsexemplare: 40
aktueller SUB: 495

Teilgenommen an folgenden Challenges:
Gesammelte Schätze 2014 – abgebrochen
Die Blanvalet-Challenge – abgebrochen

Ziele für 2015:

Horrorbiene: Ca. 50 Bücher vom SUB abbauen.

Steppenwolf: Hauptsache lesen. Keine Zwänge. Keine Pflichten.

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Aniday sagt:

    Schöner Rückblick!
    Einen Re-Read der Götterkriege habe ich mir auch vorgenommen, da ich ja bisher nur die Hörbücher gehört hatte und auf die Bücher umsteigen wollte. Dass diese großartigen Sonderausgaben rauskommen ist der Anlass jetzt doch nochmal alles zu lesen und dann direkt bis zum Abschluss weiter zu machen 🙂

    Ich wünsche euch beiden einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    1. horrorbiene sagt:

      Ich freu mich auch schon sehr auf den Re-Read und den Abschluss! 🙂
      Dir auch einen guten Rutsch! 🙂

  2. Friedelchen sagt:

    Ich will auch unbedingt meinen SuB abbauen, und habe damit auch bereits im Dezember angefangen. Mal sehen, wie lange das gut geht. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s