Mein März 2015

Nun ist schon April. In den März bin ich gestartet mit 493 Büchern auf dem SUB. Fünf Bücher habe ich gelesen, vier dazu bekommen – von dem einen hatte ich vorher noch gar nicht gehört, es lag auf einmal vor der Tür 🙂 . So dass ich im März genau ein Buch vom SUB abgebaut habe und dieser nun 492 Bücher umfasst.

Im Moment lese ich noch immer am Geheimnis der Großen Schwerten von Tad Williams, bin aber zuversichtlich die Serie bzw. den letzten Teil in den nächsten Tagen zu beenden. Ich habe dann noch anderthalb Wochen Ferien, in denen ich viel lesen könnte, aber es sind noch so viele andere Dinge zu tun. Mal sehen, wie es so läuft. 😉

Mein MärzGelesen habe ich:

25.03. Die Nornenkönigin (Tad Williams) – 840 Seiten – 9/10
16.03. Revival (Stephen King) – 509 Seiten – 9/10
15.03. Die Musik der Stille (Patrick Rothfuss) – 163 Seiten – 8/10
14.03. Der Abschiedsstein (Tad Williams) – 866 Seiten – 8/10
01.03. Die Tochter der schwarzen Stadt (Torsten Fink) – 511 Seiten – 9/10

Neu hinzugekommen sind:

  • Rothfuss, Patrick – Die Musik der Stille (H)
  • King, Stephen – Revival (H)
  • Harkness, Deborah – Das Buch der Nacht (H)
  • Louth, Nick – Die Suche (H)

Patrick Rothfuss – Die Musik der Stille

ISBN: 978-3-608-96020-4
ISBN: 978-3-608-96020-4

Worum es geht: Die Universität von Imre ist weithin bekannt für ihre Gelehrsamkeit. Die besten Köpfe zieht sie an, die Rätsel der Wissenschaft, des Handwerks und der Alchemie zu entschlüsseln. Aber tief unter dem lebendigen Treiben in ihren Hallen erstreckt sich ein Netz verlassener Räume und alter Gänge. Im Herzen dieses höhlenartigen Labyrinths lebt das Mädchen Auri. Das »Unterding« ist ihr Zuhause. (Quelle)

Stephen King – Rivival

ISBN: 978-3-453-26963-7
ISBN: 978-3-453-26963-7

Worum es geht: Revival erzählt die Geschichte des Jungen Jamie und des Predigers Charles Jacobs, deren Wege sich von den Sechzigern bis heute auf unglückselige Weise immer wieder kreuzen. Sie steuert auf ein beängstigendes, auswegloses Ende zu, wie es selbst Stephen King bislang nicht zu Papier gebracht hat, und ist gleichzeitig Abrechnung mit dem Religionsfanatismus in unserem hoch technisierten Zeitalter und Verbeugung vor den Größen des klassischen Horrors.
Der kleine Jamie spielt vor dem Haus mit seinen Plastiksoldaten, da schiebt sich ein dunkler Schatten über ihn, ein Schatten, den er sein Leben lang nicht loswerden wird. Er blickt auf und sieht Charles Jacobs über sich, den jungen Methodistenprediger, der in der neuenglischen Gemeinde gerade sein Amt antritt. Im Nu gewinnt der charismatische Jacobs die Herzen der gottesfürchtigen Einwohner. Den Kindern haben es vor allem die elektrischen Spielereien angetan, mit denen er Bibelgeschichten veranschaulicht. Das alles endet, als ihn ein entsetzlicher Unfall vom Glauben abfallen lässt und er eine letzte Predigt hält, die in einer rasenden Gottverfluchung gipfelt. Von der Gemeinde verstoßen, tingelt er fortan über die Jahrmärkte, wo er elektrische Experimente vorführt, die zunehmend spektakulärer werden. Und immer schrecklichere Folgen nach sich ziehen. Über die Jahre trifft Jamie, inzwischen drogenabhängiger Musiker, wiederholt auf Jacobs, der ihn jedes Mal tiefer in seine dämonische Welt zieht. Als Jamie sich dessen klar wird, gibt es kein Zurück mehr. Das finale Experiment steht bevor. (Quelle)

Deborah Harkness – Das Buch der Nacht

ISBN: 978-3-7645-0527-1
ISBN: 978-3-7645-0527-1

Worum es geht: Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeth‘ I. kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde sie erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber, muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden … (Quelle)

Nick Louth – Die Suche

ISBN: 9783548287362
ISBN: 9783548287362

Worum es geht: In Amsterdam sterben Menschen. Jeden Tag werden es mehr. Malaria breitet sich in der Stadt aus, übertragen von gezielt ausgesetzten Mücken. Eine könnte helfen: Die Wissenschaftlerin Erica Strout-Jones steht kurz vor dem Durchbruch in der Malaria-Forschung. Doch sie ist spurlos verschwunden – alles deutet auf eine Entführung hin. Ihr Freund Max Carver sucht in der Amsterdamer Unterwelt nach ihr. Max muss wissen, woran Erica zuletzt gearbeitet hat, nur so lässt sich die Katastrophe aufhalten. Seine Suche führt ihn immer tiefer in Ericas Vergangenheit. Was hat sie in den 90er Jahren in Afrika gemacht? Und was hat das mit der Malaria-Epidemie zu tun? Max muss feststellen, dass er Erica kaum gekannt hat, denn was er über sie herausfindet, ist lebensgefährlich … (Quelle)

Advertisements

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kathrin sagt:

    Puh, 492 Bücher… Mir sind schon die rund 50 Bücher auf meinem SUB zu viel – bei deiner Summe würde ich vermutlich weinend resignieren ^^

    „Revival“ möchte ich auch noch lesen,schwanke aber gerade noch zwischen der gedruckten englischen Ausgabe und dem deutschen Hörbuch (ich mag David Nathan einfach so sehr).

    1. horrorbiene sagt:

      Ja, 492 ist echt eine Hausnummer, aber ich würde momentan sehr hart dran arbeiten, aber ich habe mir zum Start eine Reihe mit sehr vielen Seiten ausgesucht. Ich bin zuversichtlich, dass es bald etwas schneller voran geht. 😀

  2. Merle sagt:

    Ui, leihst du mir „Das Buch der Nacht“ bei Gelegenheit? Schicke dir dann demnächst unsere neue Adresse 😉
    Ganz liebe Grüße!!!

    1. horrorbiene sagt:

      Klar. Aber erst muss ich es lesen. 😉

  3. Nazurka sagt:

    Eine schöne und übersichtliche Statistik! Dein SuB umfasst immerhin auch eine gewisse Größe, da bin ich beruhigt und fühle mich dir gut zugehörig. Meiner explodiert irgendwo bei den 1800 und ich habe keine Ahnung von der genauen Anzahl. Wenn ich tatsächlich irgendwann mal die Zeit haben sollte, werde ich mal nachzählen – aber das wird wohl noch ein Weilchen dauern! 😉 Ansonsten war es für dich ja lesetechnisch ein wirklich guter Monat, wenn man die durchschnittliche Bewertung der Bücher sieht. Und wieder einiges an High Fantasy. Ich muss auch endlich mal wieder zur Fantasy zurückfinden. Ich vermisse das epische einfach, aber irgendwie kommen mir einfach immer und immer wieder Jugendbücher in „die Quere“… 😀 Naja, ich bin auch jeden Fall schon gespannt, wie dann dein April aussehen wird und wünsche dir noch einen schönen Resturlaub! 🙂

    Liebste Grüße,
    Nazurka

  4. Oh, das war doch von der Qualität der Bücher ein richtig guter Lesemonat für dich. Und: Yeah, du hast den SUB abgebaut 😀

    1. horrorbiene sagt:

      Was den SUB Abbau angeht, habe ich im April aber leider schon große Rückschritte gemacht. 😳

  5. 9 von 10 für „Revival“? Uh, ich hab das Buch gestern beendet und bin mir unschlüssig. Der Mittelteil hat doch arg viel Längen, jedenfalls für meinen Geschmack.

    1. horrorbiene sagt:

      Ich mag nun einmal atmosphärische Bücher. 😉

      1. Die ersten 100 Seiten fand ich genial, vor allem die Atmo. Dann kam der Bruch. 30, 40 und mehr Seiten nur übers Musikmachen, Bands, Gitarren, Akkorde, Auftritte – das hat die Atmo richtiggehend gekillt. Danach wurde es besser, aber bis kurz vor Schluss nicht mehr so wie auf den ersten 100 Seiten. Echt schade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s