Mein Oktober 2015

Recht viele neue Bücher sind im Oktober bei mir eingezogen – davon einige Hochkaräter, aber ich habe auch recht viel lesen können, da ich die letzten zwei Oktoberwochen recht faul auf der Couch hängen durfte. 🙂 S. – Das Buch des Theseus zum Beispiel habe ich mir spontan gegönnt und aufgrund der freien Zeit auch gleich gelesen, da das definitiv ein Buch ist, das man nicht „mal eben so nebenbei“ lesen kann, wenn man gar müde ist. Das ist mal ein Buch – nein, ein Kunstwerk! Da habe ich sofort Lust bekommen auch ein Buch mit Kommentaren zu versehen und mich mit jemanden auszutauschen!

Mein Oktober

Als ich S. – Das Buch des Theseus beendet hatte war ich mir nicht wirklich sicher, wie ich das Buch rezensieren sollte. Es war zwar ein absolutes Leseerlebnis, aber um es wirklich ordentlich besprechen zu können, hätte ich es glaube ich noch einmal lesen müssen, denn so hätte ich das eigentliche Buch nicht wirklich zu würdigen gewusst… Aber dann dachte ich mir: „Hey, lass es doch einfach sein!“ – und das mache ich auch. Zu diesem Buch wie auch zu den zwei Lyx-Büchern, die ich im Oktober gekauft habe, werde ich keine Rezension verfassen. Irgendwie befreiend. 🙂

Zu Beginn des Monats umfasste mein SUB 496 Bücher. 7 neue Bücher sind bei mir eingezogen, 8 Bücher habe ich gelesen. Daher gab es nur einen sehr kleinen Fortschritt in diesem Monat und mein SUB liegt nun bei 495. Aber von den acht gelesenen Bücher waren zwei dabei, die schon länger auf dem SUB lagen, von daher ist der Fortschritt zwar klein, aber lobenswert. 😉

Jetzt zu den gelesenen und neuen Büchern aus dem Oktober:

Gelesen habe ich:

30.10. Schattenblender (Brent Weeks) – 634 Seiten – 9/10
28.10. S. – Das Schiff des Theseus (J. J. Abrams, Doug Dorst) – 522 Seiten – 10/10
25.10. Rockstars bleiben nicht für immer (Kylie Scott) – 397 Seiten – 9/10
25.10. Kein Mops ist auch keine Lösung (Tina Voß) – 259 Seiten – 9/10
23.10. Elfenschiffe (Dennis L. McKiernan) – 383 Seiten – 6/10
20.10. Frucht der Sünde (Phil Rickman) – 605 Seiten – 8/10
17.10. Der verlorene Thron (Brian Stavely) – 774 Seiten – 9/10
11.10. Der Herr des Turms (Anthony Ryan) – 847 Seiten – 8/10

Neu zum SUB hinzugekommen sind:

  • Scott, Kylie – Rockstars bleiben nicht für immer (bereits gelesen)
  • Voß, Tina – Kein Mops ist auch keine Lösung (bereits gelesen)
  • Dorst, Doug/Abrams, J.J. – S. – Das Schiff des Theseus (bereits gelesen)
  • Sanderson, Brandon – Firefight
  • Heitz, Markus – Aera
  • Weeks, Brent – Schattenblender (breits gelesen)
  • Callihan, Kristen – Kuss des Feuers

Tina Voß – Kein Mops ist auch keine Lösung

ISBN: 978-3-940855-62-6
ISBN: 978-3-940855-62-6

Worum es geht: Die Freundinnen Kay und Juli arbeiten als erfolgreiche Unternehmerinnen. Privat läuft es leider nicht so rund. Kay verdächtigt ihren Freund, dass er sie mit seiner Ex betrügt, und sie vermutet, dass Juli spielsüchtig geworden ist.
Um sich von ihrem turbulenten Alltag abzulenken, beschließen Kay und Juli einen gemeinsamen Urlaub mit Bernd, dem Mops, und fahren mit dem Wohnmobil nach Schweden. Während Kay das Vergessen sucht, ist die Reise nach Stockholm für Juli mit der Hoffnung auf etwas Neues verbunden. (Quelle)

Zur Rezension

Kylie Scott – Rockstars bleiben nicht für immer

ISBN: 978-3-7363-0002-6
ISBN: 978-3-7363-0002-6

Worum es geht: Partys, Alkohol und Frauen – Jimmy, der charismatische Sänger der Rockband “Stage Dive”, bekommt stets, was er will. Doch als er es mit seinem Lebenstil zu weit treibt und sich in einer Entzugsklinik wiederfindet, wird ihm die hübsche Lena als Assistentin zugeteilt. Sie soll aufpassen, dass er nicht noch einmal über die Stränge schlägt, und ist fest entschlossen, dem sexy Charme ihres Bosses zu widerstehen. Doch das heiße Prickeln zwischen ihr und Jimmy lässt sich schon bald nicht mehr ignorieren. (Quelle)

Meine Meinung: Eigentlich finde ich solche Art Liebesromane eigentlich ziemlich doof. Doch diese Reihe hat es mir irgendwie angetan. Ich weiß auch nicht wieso. Die ersten beiden Teile hatte ich als E-Book verschlungen, aber eigentlich wollte ich sie leiber als physisches Exemplar haben, daher habe ich „die alten“ zusammen mit diesem gekauft und „das neue“ war auch sehr schnell ausgelesen und nun muss ich warten, bis der letzte Teil erscheint.

Doug/Abrams – S. Das Schiff des Theseus

ISBN: 978-3-462-04726-4
ISBN: 978-3-462-04726-4

Worum es geht:  Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Mutmaßungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans »Das Schiff des Theseus« stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Autor V. M. Straka. Ein unbekannter Übersetzer hat den Roman herausgegeben und ihn mit teilweise verwirrenden Fußnoten versehen. Doch die beiden finden heraus, dass diese Fußnoten einen geheimen Code ergeben, der ihnen Informationen liefert, die der Straka-Forschung bisher völlig unbekannt waren. Was wie ein Spiel beginnt, wird im Laufe der Zeit bitterer Ernst, denn jemand scheint Interesse daran zu haben, dass die Identität des Autors nicht gelüftet wird. Jen und Eric geraten in gefährliche Verstrickungen, die sie fast das Leben kosten. (Quelle)

Brent Weeks – Schattenblender

ISBN: 978-3-7341-6038-7
ISBN: 978-3-7341-6038-7

Worum es geht: Gavin Guile, der Schwarze Prisma, hat seine Macht verloren, und die Sieben Satrapien zerfallen im blutigen Bürgerkrieg. Während die Fürsten um die Vorherrschaft streiten und die Rebellen immer mehr Macht an sich reißen, versucht der junge Kip, Gavins Sohn, das Chaos, das um ihn herum tobt, zu überwinden. Doch sein intriganter Großvater entlässt ihn nicht aus seinen Krallen. Der einzige, der den Frieden wiederherstellen könnte, ist sein Vater Gavin. Doch der ist nach dem Verlust seiner Magie spurlos verschwunden …. (Quelle)

Markus Heitz – Aera

ISBN: 9783426518618
ISBN: 9783426518618

Worum es geht: Im Jahr 2019 herrscht eine neue Weltordnung: Die Götter kehren auf die Erde zurück. Alle Götter – bis auf einen. Während Odin, Zeus, Manitu, Anubis, Shiva und Co. sich ihre alten Kultstätten zurückholen und ihre Anhänger um sich scharen, warten Christen, Moslems und Juden vergeblich. Die einst mächtigsten Religionen der Welt werden bald als bedeutungslose Sekten belächelt. (Quelle)

Brandon Sanderson – Firefight

ISBN: 978-3-453-26900-2
ISBN: 978-3-453-26900-2

Worum es geht: Steelheart, der scheinbar unbesiegbare Tyrann des ehemaligen Chicago, ist tot – besiegt von David und den Rächern. Nun klafft dort, wo in David jahrelang der Wunsch nach Rache gebrannt hat, ein Loch, und er braucht endlich Antworten auf seine Fragen: Wo kommen diese sogenannten Epics her, Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten? Was macht sie so grausam? Und gibt es eine Zukunft für Davids Liebe zu einer von ihnen – zu Firefight? Eine abenteuerliche Reise quer durch Amerika beginnt … (Quelle)

Kristen Callihan – Kuss des Feuers

ISBN: 978-3-8025-8983-6
ISBN: 978-3-8025-8983-6

Worum es geht: London, 1881: Seit ihrer Geburt besitzt Miranda Ellis die außergewöhnliche Gabe, das Feuer zu beherrschen. Da ihre Familie ihr gesamtes Vermögen verloren hat und vor dem Ruin steht, sieht Miranda sich gezwungen, den geheimnisvollen Lord Benjamin Archer zu heiraten, der sein Gesicht stets hinter einer Maske verbirgt. (Quelle)

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hey,
    wie schön, dass du S. – Das Schiff des Theseus gelesen hast! Ich habe mich auch sehr in die Optik des Werks verguckt, habe mich aber noch nicht herangetraut, aus eben den Gründen, die du auch nanntest. 😉 Könntest du denn ein bisschen mehr darüber erzählen? War es anstrengend, faszinierend,…(wahrscheinlich beides :-D)?
    Liebe Grüße

    1. horrorbiene sagt:

      Genau! Es war ziemlich anstrengend es zu lesen. Das lag daran, dass ich für eine Seite recht viel Zeit brauchte, ich aber dennoch unbedingt immer weiter lesen wollte. Zudem ist die Geschichte, in die die beiden hineinschreiben irgendwie abstrus. Ich habe auch das Gefühl „das Ende“ nicht verstanden zu haben, da die beiden nicht wirklich chronologisch in das Buch schreiben. Nichtsdestotrotz ist es ein absolutes Erlebnis. Daher werde ich es bei Zeiten noch mal zur Hand nehmen, vielleicht kann ich es dann besser durchschauen. 😉 LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s