Coloring Notebook

Notizbuch trifft auf Malbuch

Zum Inhalt: The ColoringNotebook is a happy combo of stylish paper notebooks and traditional adult coloring books.
It has a beauty, leathery hardcover, quality acid-free paper, smart dimensions, and it lies flat when opened.
Each ColoringNotebook has been specifically designed for jotting down notes, sketches and ideas.
Also, it will provide hours of stress relief and mental relaxation. (Quelle)

Meine Meinung: Auf der Suche nach einem neuen Notizbuch für die Schule, kam mir eine Idee: es wäre doch toll ein Buch zu haben in das ich meine wichtigen Notizen eintragen kann, in dem ich aber auch nebenbei malen kann. So etwas habe ich neulich bei Instagram entdeckt und nun nenne ich eines mein Eigen.
Das Notizbuch ist optisch von außem dem Klassiker von Moleskine sehr ähnlich, fühlt sich aber nicht so „ledrig“ an. Mich stört das aber nicht so, sieht es mit seiner rückseitigen Prägung und dem Gummizug doch sehr hochwertig aus.
Das Coloring Notebook gibt es in der Größe A5 und in drei Varianten: kariert, liniert und mit Grid-Punkten. Da ich vorwiegend Text notieren möchte, habe ich mich für die linierte Variante enrtschieden. Der Abstand der Linien beträgt etwas weniger als 0,5cm und ist auch da dem Moleskine ähnlich. Für manche mag der Abstand zu gering sein, ist er doch wesentlich kleiner als auf einem normalen Schreibblock, doch mir gefällt dies sehr gut, denn so passt schön viel auf eine Seite und möchte man eine Zeile als Absatz freihalten ist nicht so viel Platz verschwendet.

Nebendem bereits erwähntem Gummiband, der das Buch zusammenhält, wenn es dicker wird, hat dieses Notizbuch noch folgende Ausstattung: ein Lesebändchen, ein Feld zum Eintragen der Adresse auf der ersten Seite und eine Einsteckhülle aus Pappe am Ende des Buches. Ein Quellenverzeichnis für die verwendeten Illustrationen oder eine Nennung der Illustratoren sucht man jedoch vergeblich.

Die Bilder zum Ausmalen sind zum größten Teil einseitig, es gibt jedoch auch doppelseitige Motive. Zwischen den Ausmalseiten gibt es ein bis vier Notizseiten, dadurch wirkt die Aufteilung des Buches sehr locker und nicht starr, was mir sehr gut gefällt. Die einseitigen Motive befinden sich stets auf dem rechten Blatt des Buches. Mir als Rechtshänder kommt das sehr entgegen.

Das Buch beinhaltet 42 einseitige Motive und 5 doppelseitige. Auf der Homepage des Buches ist von „über 50 Motiven“ die Rede, das stimmt demnach nicht. Es sind mit 47 „knapp 50“. Bei einer Gesamtseitenzahl von 176 überwiegen die Notizseiten dieses Buches deutlich. Die Art der Illustrationen variiert stark z.B. in Linienstärke, Größe der auszumalenden Flächen bzw. des Detailreichtums und Stil des Motives. So sind „gedoodelte“ Bilder ebenso vertreten wie realitische oder fantasievolle Ausarbeitungen. Auch die Themen variieren stark. Demnach gibt es Motive die mir besser gefallen als andere. Es gibt jedoch keines von dem ich sagen würde, es sei so schlecht, dass ich es aus dem Buch trennen würde. Auf der Internetseite des Herstellers gibt es weitere Einblicke in die Motive. Im Folgenden werde ich die Themen zur besseren Einschätzung des Inhalts aufzählen. Ich habe manchmal jedoch nicht immer dazu geschrieben, wenn es sich um ein „gedoodletes“ Motiv handelt. Meine Favoriten habe ich hervorgehoben.

Einseitige Motive: Knöpfe, Berglandschaft, Comic-Katzen in Kartons, 1001 Nacht, Leguan, Kringel, eine Dose mit Stiften, Eulen, Gozilla-Angriff, Doodle-Blumen und -Vögel, der Inhalt eines Rucksacks, Waschbären, Doodle-Cupcakes, Häuser, Pfau, Muscheln, Leuchtturm, Doodle-Federn, ein Mandala, ein asiatisches Vogelmotiv, eine Mini-Wohnung mit Katzen, eine Küchenzeile (mit Katze), Koi, orientalische Lampen, Regenschirme, Socken, Kassetten, Einmachgläser, Heißluftballons, Tassentürme, Frösche auf Blättern, Wellen, Frauenbeine in Strumpfhosen, ein weiteres Mandala, Meer mit Wal und Schiff, Sessel vor Bücherregal und Katzen, Disketten, Wollknäuel mit Schafen, mehrere sich überlagernde Mandalas, Vögel, ein gedeckter Tisch mit Nudelgericht und Quallen.

Doppelseitige Motive: Doodle-Krake im Meer, Drache im Hort, die Werkstatt eines Erfinders, ein Alien-Raumschiff im Querschnitt und eine Frau mit Fantasie-Motorrad vor Fantasie-Landschaft.

Die Papierqualität erinnert auch sofort an den Klassiker, denn die Linien der Motive zum Colorieren scheinen durch das Papier hindurch. Ich persönlich finde dies nicht sonderlich schlimm, da ich nun schon eine lange Zeit mit Notizbüchern arbeite und dieses Durchscheinen für mich zum Charakter eines solchen Notizbuches dazu gehört. Sicher wäre ich auch nicht traurig, wenn nichts durchscheinen würde.

Beim Testen des Papiers bin ich von folgenden Materialien ausgegangen: Ich male in meinen Malbüchern bisher ausschließlich mit qualitativ hochwertigen Buntstiften (Prismacolor, Polychromos u.a.) und schreibe am liebsten mit einem Rollerballstift mit Tinte.

coloring-notebook-2

Das verwendete Papier ist laut Hersteller von „archival quality“ und säurefrei. Es ist nicht reinweiß eher creme und ausreichend dick, nicht so wie in normalen Notizbüchern, so dass man befürchten muss, beim Radieren das Papier zu zerstören. Allerdings ist es sehr weich bzw. glatt und  die Struktur des Papiers ist kaum zu erkennen. Dies kann ein Vor- oder auch ein Nachteil sein. Ich hatte beim Malen die Befürchtung das Papier sei schnell „voll“ mit Pigmenten, doch obwohl es bereits so aussah, konnte ich noch weitere Schichten auftragen um so einen Farbverlauf zu gestalten. Die Linien nehmen die Pigmente mancher Farben auf und daher verschwindet recht schnell deren Leuchtkraft. Beim Bearbeiten des ausgemalten Bereiches mit einem Blender-Stift kann man diese teilweise wieder aufwerten. Leider führt auch hier, wie bei vielen anderen Malbüchern auch, ein Ausmalen mit etwas Druck zum Abdrücken der Linien auf das nächste Motiv durch mehrere Seiten hindurch. Man kann das aber z.B. durch Ausradieren wieder beheben.
Das Schreiben mit Tinte gelingt auf dem Papier prima, der Stift gleitet leicht über das glatte Papier. Allerdings saugt das Papier die Tinte auf, so dass das Schriftbild etwas dicker ist als gewohnt. Auf der Rückseite ist jedoch nur ein Schatten der Schrift zu erkennen, so wie ich es von anderen Notizbüchern kenne. Das Schreiben mit einem Kugelschreiber habe ich auch getestet: Das Schreiben an sich geht leicht von der Hand. Allerdings gibt es auch dabei einen Schatten. Zusätzlich jedoch wird die Schrift auf die Rückseite durchgedrückt, was zwar keinen sichtbaren Effekt hat (ich habe auch keinen Farbabrieb entdecken können), aber fühlt man über die Rückseite der Schrift, ist diese eindeutig zu erfühlen. Da das Papier jedoch so glatt ist und der Farbabrieb so gut glatt, ist tatsächlich keine „Spur“ der Schrift im Bild zu entdecken, dass man nachträglich ausmalt. Dies finde ich sehr gelungen.
Ich fürchte allerdings, dass ich bei dem glatten Papier meine Misch- und Maltechnik noch etwas verfeinern muss.

Das Coloring Notebook wird derzeit nur über die eigene Internetseite vertrieben. Der Versand erfolgt laut Angabe innerhalb von 7 bis 18 Tagen. Meines war deutlich schneller da. Versendet wird es versandkostenfrei und weltweit. Der einzige Nachteil: Man kann bislang nur per Kreditkarte bezahlen. Eine Bezahlung mit PayPal wird jedoch angestrebt.

Fazit: Die Idee ein Malbuch mit einem Notizbuch zu kombinieren finde ich grandios! Die Ausführung ist auch gut gelungen und man kann das Notizbuch für die vorgesehenen Zwecke prima einsetzen. Die Motivauswahl ist breit gefächert und so ist für jeden etwas dabei. Das einzige, was ich bedenklich finde ist, dass nirgends zu erkennen ist, wer die Motive gemalt hat und wer die Rechte dafür hat.
Ich habe für mich gemerkt, dass ich beim Ausmalen nicht dieselben Ansprüche habe, wie in meinen Malbüchern. Hier darf es gern auch etwas schlichter sein, denn sonst würde ich mit dem parallelen Malen und Notieren nicht hinterherkommen. Mir hat das Coloring Notebook so gut gefallen, dass ich mich letztlich dagegen entschieden habe, es für den eigentlich dafür gedachten Zweck zu verwenden. Eigentlich wollte ich es beruflich einsetzen, doch dafür ist es mir zu schade, da die beruflichen Notizen meist keine sind, die ich auf lange Sicht aufbewahren muss/will. Doch ich werde sicher noch das richtige Einsatzgebiet finden.

Bewertung_09_hBuchdaten: Coloring Notebook
Genre: Malbuch für Erwachsene

Gebunden mit Lesebändchen
176 Seiten
Selbstverlag
Erschienen: 2016
Preis: 21,95 Dollar
>>hier<< kann man es bestellen.

Merken

Merken

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nanni sagt:

    Das ist ja ein tolles Notizbuch 🙂

    Ich mag deine neue Blogoptik 🙂 Besonders gut gefällt mir, dass das Bild so präsent ist und stehen bleibt, während man den Text runterscrollen kann (oder rauf).

    Liebe Grüße
    Nanni

    1. horrorbiene sagt:

      Danke. 😊 Es ist mir recht schwer gefallen umzustellen, aber es gefällt mir jetzt auch viel besser. Ich werde jetzt aber nicht alle Beiträge dem neuen Design anpassen, das kommt nach und nach. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s