Suthipa Kamyam – Wildes Afrika

Ein tolles Malbuch mit Afrika-Flair

wildes-afrika

Zum Inhalt: Farbenfrohe Flamingos, verspielte Elefantenkinder, rastende Leopardenrudel, die unendliche Weite der Savanne. Die Illustrationen in „Atemberaubendes Afrika“ führen durch die beeindruckenden Weiten der „Wiege der Menschheit“ und machen das Ausmalen zum Erlebnis. Gestalten Sie fein gemustertes Giraffenfell, eine prächtige Löwenmähne oder einen verzweigten Drachenbaum. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gönnen Sie sich kleine Fluchten vom Alltag. Die Belohnung – Entspannung, Achtsamkeit, Gelassenheit und innere Ruhe. Zusätzlich gibt es liebevoll gestaltete Postkarten und Seiten zum Ausmalen und Heraustrennen. Also nichts wie ran an die Stifte! (Quelle)

Meine Meinung: Ich bin mittlerweile stolze Besitzerin von zahlreichen Malbüchern, dennoch lasse ich meine Sammlung gern weiter anwachsen. Zwei meiner neuesten Errungenschaften sind Malbücher aus dem GU-Verlag, von denen ich heute eines vorstellen möchte:

Die Künstlerin hat nicht nur Zeichnungen der Landschaften und der Flora angefertigt, auch die Fauna über und unter Wasser und allgemeine maritime Themen kommen nicht zu kurz. Diese Mischung hat mir beim ersten Durchblättern schon einmal sehr gefallen!

Die Malbücher aus dem GU-Verlag sind in vielerlei Hinsicht besonders, vor allem was die Ausstattung betrifft. Es bietet nicht nur die Möglichkeit die geklappten Buchdeckel von innen und die verschiedenen Titel- und Beschreibungsseiten zu kolorieren, wie es auch bei anderen Malbüchern zu finden ist, sondern enthält am Ende des Buches einige heraustrennbare Goodies: Die hintere Klappe kann man abschneiden und man erhält zwei sehr hübsche Postkarten (in diesem Teil der Reihe ohne einen Schriftzug) zum Ausmalen. Die letzten vier Seiten sind zudem aus sehr festem Papier mit einem Motiv einseitig bedruckt und lassen sich heraustrennen. Auf dreien davon ist ein ganzseitiges Motiv gedruckt. Die letzte Seite enthält eine horizontale Perforation die das Bild in zwei gleiche Teile teilt. Auf jedem ist ein flächendeckend auszumalendes Motiv aufgedruckt. Dies bietet die Möglichkeit diese Motive mit Alkohol- oder anderen Markern auszumalen und ggfs. herauszutrennen und aufzuhängen. Ich finde dies hervorragend. Allein schon deswegen, da ich nun meine Marker einsetzen kann. Sonst tue ich das auch bei einseitig bedruckten Büchern nicht, da ich den Farbsschatten beim Durchblättern fürchterlich finde. So kann ich meine Kunstwerke heraustrennen und z.B. aufhängen. Zudem bin ich kein Freund von Malbüchern mit Perforationen. Daher bietet dieses Buch beides: ein komplettes gebundenes Malbuch und dickere Seiten zum Heraustrennen und Aufhängen. Eine perfekte Mischung!

Was ich außerdem sehr schön finde, ist, dass es zu den Malbüchern von GU weitere passende Produkte gibt: Wenn man besondere Freude an den Motiven aus einem der Bücher hat, dann kann man zudem ein Postkartenbuch oder einen immerwährenden Kalender mit denselben Motiven zum Ausmalen  kaufen.

Mit 23 mal 23 cm ist das Buch etwas kleiner als das häufigste Maß 25 mal 25 cm im Malbuchbereich wie z.B. die Bücher von Millie Marotta, Johanna Basford oder zahlreicher anderer Künstler. Die Linienführung der Künstlerin ist durchweg fein und ihre Motive sind teilweise sehr detailreich, was mir persönlich sehr gut gefällt. Zudem sind die Motive realistisch gezeichnet und nicht comichaft.

Das Buch ist durchweg doppelseitig bedruckt, so dass das Ausmalen mit Buntstiften zu empfehlen ist. Es gibt viele Bilder, die sich nur auf eine Seite beschränken, die meisten ziehen sich über zwei Seiten, so dass das Motiv in den Buchknick der Bindung hineinragt. Die Bindung des Büchleins ist jedoch sehr fest. Das bedeutet, wenn man das Buch ordentlich aufschlägt, bleibt es zwar offen liegen, aber der Buchrücken hält dies nicht aus und bricht. Das hat den Nachteil, dass wenn der Buchrücken an einer Stelle gebrochen ist, an der man gerade nicht malt, es schwer fällt den Rücken an der neuen Stelle zu brechen, damit das Buch offen liegen bleibt. Daraus ergibt sich, dass es bei manchen (nicht allen!) Motiven schwierig sein wird, mit den Stiften ausreichend weit hinein in den Falz malen zu können. Außerdem habe ich festgestellt, dass das Papier sich in der Nähe der Bindung nach oben wölbt und nicht plan auf der nächsten Seite aufliegt. Das führte dazu, dass ich beim Ausmalen mit etwas mehr Druck, Spuren im Papier hinterlassen habe. Dafür ist das Buch als solches schön fest und solide und nicht leicht und wabbelig, was beim Ausmalen auch von Vorteil sein kann.

Das Buch beinhaltet, wie man dem Titel bereits entnehmen kann, zahlreiche afrikanische Motive. Folgende Motive stehen zur Auswahl: Die Titelseite, ein weiteres Deckblatt, eine Savannen-Landschaft, Eidechsen und Schlange mit Sukkulenten, Geparden-Rudel, verschiedene Affenarten, Blumen mit versteckten Vögeln, Chamäleons, blühende Sukkulenten, Affenbrotbäume, Kakaobaum, Giraffen, Zebra, „Nahaufnahme“ vom Zebrafell, Landschaft im Nebel (?) mit Bäumen, Bergen und Rüsseln, Pflanzen, Nilpferde, Vögel, Wüstenlandschaft mit Sukkulenten, Blumen, Zusammenstellung afrikanischer Tiere, Frösche und Schlangen, Flamingos, Eingeborenendorf, Maske, Löwenpaar, Straußenfamilie, Elefantenfamilie, Teppich, Erdmännchen, Löwe und Vogel und Früchte am Baum.
Manche Tiere und Pflanzen kann ich nicht benennen, dafür reicht meine Fachkenntnis nicht aus, doch schön anzusehen sind die Motive dennoch. Manche von ihnen wie z.B. Giraffen, Geparde und vor allem Sukkulenten tauchen öfter auf, aber dann in anderen Variationen, so dass es nicht langweilig wird. Ich für meinen Teil habe gerade eine Affinität zu Sukkulenten entdeckt.

Ein Bild habe ich nicht wirklich verstanden. dort ist eine Herde hörnertragender Tiere und ein paar verdorrte Pflanzen, die z.T. verschwunden sind. Doch worin sie verschwunden sind, kann ich nicht erkennen. vielleicht ist es Wasser, vielleicht Nebel? Ich vermute Wasser, aber die Darstellung lässt eine eindeutige Bestimmung nicht zu.
Es gibt hier keine Menschen zum Ausmalen lediglich Masken. Das finde ich vom kulturellen Aspekt her schade, dennoch finde ich es gut, denn Haut und Gesichter sind so schwer (auszu-) malen.
Manche Motive sind recht klassisch, d.h. es kam in einer ähnlichen Darstellung bereits in (zahlreichen) anderen Malbüchern vor. Dazu zählen die Nilpferde und ein Flamingo.
Am besten gefallen haben mir dabei die Motive mit den Sukkulenten, die Erdmännchen und die Blumen, doch ich könnte noch viel mehr aufzählen, da mir wirklich viele Motive gut gefallen. Es gibt keines, das mir nicht gefällt. Lediglich die Seiten mit den Zusammenstellungen von Tieren oder Pflanzen würde ich jetzt nicht sofort ausmalen, da ich „echte“ Bilder lieber mag.
Schön finde ich, dass ein Motive bereits einen schwarz schattierten Hintergrund hat, das macht es interessant dieses auszumalen. Bilder mit völlig schwarzem Hintergrund gibt es in diesem Band nicht.

Das reinweiße Papier ist ordentlich dick und somit theoretisch für viele verschiedene Maltechniken geeignet. Mein Anspruch ist klar der, dass (auch wenn ich das Buch wahrscheinlich nie vollständig beenden werde) beim Durchblättern ein schönes Gesamtbild entsteht, daher male ich ausschließlich mit qualitativ hochwertigen Buntstiften in meinen Malbüchern und verziere sie ggfs. mit Gel- oder Glitzerstiften.
Doch laut Verlag ist das Papier ausreichend dick, um auch mit Filzstiften und Finelinern malen zu können, ohne dass die Farbe durch das Papier hindurch scheint oder hineinblutet. Ich habe daher extra ein Motiv ausgesucht, das sich zum Ausmalen mit Filzstiften eignet und habe es mit meinen Faber Castell Pitt-Markern ausgemalt. Auf der Rückseite ist nichts zu sehen, auch nicht bei den dunklen Farben. Das Papier hält also, was es verspricht. Ich bin mit dem Papier in diesem Buch jedenfalls sehr zufrieden, denn auf ihm lässt sich gut malen und man kommt zu hervorragenden Ergebnissen.

Fazit: Wildes Afrika ist ein sehr gelungenes Ausmalbuch für Erwachsene. Die Künstlerin hat eine abwechslungsreiche Mischung unterschiedlicher Motive zum Thema Afrika zusammengestellt. Manche Motive wiederholen sich zwar wie z.B. bestimmte Tiere oder Sukkulenten, doch ist dabei stets eine Variation vorhanden, so dass es nicht langweilig wird. Der detailreiche Malstil gefällt mir sehr gut. Die Ausstattung und die Papierqualität sind bei diesem Malbuch aus dem GU-Verlag besonders zu loben. Ein tolles, stimmungsvolles Malbuch für den Sommer und Afrika-Fans das mir persönlich sehr gut gefällt!

Bewertung_10_hBuchdaten: Wildes Afrika – Suthipa Kamyan
Genre: Malbuch für Erwachsene

Klappenbroschur
80 Seiten
Gräfe und Unzer (GU)
Erschienen: Februar 2017
ISBN: 4026633000459
Preis: 9,99€

Passend zu diesem Buch:

  • Das Postkartenbuch mit 60 Motiven zum Ausmalen: Klick
  • Ein immerwährender Kalender mit 28 Seiten und Wire-o-Bindung: Klick

Ebenfalls zu dieser Reihe gehören:

5396_Geheimnissvolle_UM.pdf, page 1 @ Preflight ( 5396_Geheimnis exotischer-urwald-300dpi nordische-wildnis-300dpi traumhaftes-asien-300dpi karibische-welten
Rezension Rezension

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s